openITCOCKPIT Blog

openITCOCKPIT @ OSMC 2023

13.11.2023

This is a special blogpost from our journey to the Open Source Monitoring Conference in Nuremberg. It’s written in german for once. ­čçę­čç¬

Open Source Monitoring Conference 2023

Letzte Woche war ich mit einigen Kollegen und einer Kollegin auf der OSMC.

Es ist schon einige Jahre her, dass ich an der Konferenz teilgenommen habe und war sehr gespannt darauf, was mich erwartet. Insbesondere hoffte ich darauf, viele bekannte Gesichter wiederzusehen, freute mich jedoch auch darauf, neue Menschen kennenzulernen.

Tag 0

Kaum im Hotel angekommen, traf ich bereits auf die ersten Bekannten aus fr├╝heren Zeiten, und es f├╝hlte sich sofort an, als h├Ątten wir uns gerade erst gestern das letzte Mal getroffen. Offenbar ist das Thema IT-Monitoring ein gr├Â├čerer Teil meines Lebens, als ich bisher dachte. ­čą░

Tag 1

Ich genoss die Vortr├Ąge der anderen Speaker in entspannter Atmosph├Ąre und machte mir wenig Gedanken ├╝ber meinen eigenen Vortrag am n├Ąchsten Tag. Wie immer war alles perfekt von Netways organisiert, und die Stimmung war gro├čartig. Der erste Abend endete mit einem beeindruckenden Event, bei dem leckeres Essen, gute Gespr├Ąche und viele H├Âhepunkte auf uns warteten. Wer noch nie an der OSMC teilgenommen hat, dem kann ich nur dringend empfehlen, dies n├Ąchstes Jahr zu tun. Neben spannenden Vortr├Ągen zu den Themen Monitoring und Observability kommt auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz.

Tag 2

Mein eigener Vortrag ├╝ber die openITCOCKPIT Community Edition r├╝ckt immer n├Ąher. Aus meiner Sicht war ich sehr gut vorbereitet, die Pr├Ąsentation war sauber und strukturiert, die Livedemo hatte ich lokal auf meinem Notebook laufen und den Ablauf unz├Ąhlige Male durchgespielt. Doch pl├Âtzlich war da ein Gef├╝hl von leichtem Lampenfieber und es schossen mir die Gedanken nur so durch den Kopf. Die anderen hatten Screenshots von ihren Livebeitr├Ągen, falls etwas schief geht. So ein Mist, wenn mir etwas passiert, dann stehe ich nach 20 Minuten da und wei├č nicht mehr, was ich sagen soll. Mein Vortrag ist f├╝r 45 Minuten geplant, das sei nur am Rande erw├Ąhnt. Es war eh schon zu sp├Ąt und ich habe mir gesagt: ÔÇ×Wird schon schiefgehen.ÔÇť Der Vortrag ging schon spannend los. Ich verbinde mein Notebook mit dem Beamer und es passiert nichts. Ich sehe kein Bild. Auf einmal sind da ganz viele freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Netways, die mir alle helfen und engagiert dabei sind, damit ich mit dem Vortrag starten kann. Das Problem war super schnell gel├Âst und ich stand vor einem Publikum, das ganz gelassen und mit bester Stimmung auf den Vortrag wartete. Das Lampenfieber hatte sich durch das Beamerproblem bereits gelegt, normalerweise brauche ich daf├╝r immer die ersten 3-4 S├Ątze meiner Pr├Ąsentation. Vielleicht sollte ich in jeden Vortrag jetzt technische Probleme einbauen. Nach dem Vortrag erhielt ich direkt positives Feedback. Die Entspannung vom ersten Tag war sofort zur├╝ck.

Der Abend vor der Abreise

In kleiner Runde wollten wir in der ├Ąltesten Bratwurstk├╝che Deutschlands den letzten Abend ausklingen lassen. Leider ist dort alles voll und wir suchen nach einer Alternative. Im Hotel treffen wir Lennart von Netways und beschlie├čen, dass wir gemeinsam versuchen in der Alte_K├╝chÔÇÖn einen Platz zu ergattern. Garnicht so leicht, denn inzwischen waren wir eine gr├Â├čere Gruppe. Aber Lennart konnte einen Tisch organisieren. Allerdings hatten wir noch gute eine Stunde Zeit und der erste Unmut stieg auf, was man in der Zwischenzeit machen sollte. Dann passiert etwas Au├čergew├Âhnliches, ohne gro├č nachzudenken frage ich Lennart, ob er nicht eine kleine Stadtf├╝hrung mit uns durch N├╝rnberg machen kann - hoffentlich fragt mich jemand so etwas nie spontan in Fulda ­čśů -. Die Stadtf├╝hrung haben wir dann tats├Ąchlich gemacht. Was soll ich sagen, Lennart gl├Ąnzte mit einem beeindruckenden Fachwissen rund um N├╝rnberg. Ich hoffe wir k├Ânnen uns irgendwann daf├╝r in Fulda erkenntlich zeigen. Da die Messlatte sehr hoch gelegt wurde, sollten wir vermutlich jetzt mit den Vorbereitungen beginnen.

Ich bedanke mich bei Allen - insbesondere bei dem Team von Netways - f├╝r die tolle Zeit auf der Konferenz und freue mich schon auf die OSMC im kommenden Jahr!

Viele Gr├╝├če!

Euer Jens

Produkt- und Communitymanager openITCOCKPIT