Öffne Inhaltsverzeichnis
Download PDF Wechsel zur englischen Version



1. Installation

1.1. Vorraussetzungen

Unterstützte Betriebssysteme:

  • Ubuntu 14.04 LTS "trusty"
  • Ubuntu 16.04 LTS "xenial"
  • Debian Linux 8 "jessie"
  • Debian Linux 9 "stretch"

mind. 2 CPU Kerne (x86-64)

mind. 2 GB Ram

mind 15 GB Festplattenspeicher

1.2. Generelle Installation

Die Installation von openITCOCKPIT erfolgt über die apt repositories des jeweiligen Betriebssystem.

1.2.1. openITCOCKPIT + Naemon (empfohlen)



Key hinzufügen
apt-get install apt-transport-https
apt-key adv --recv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com 1148DA8E

In manchen Fällen kann es passieren das der Key nicht importiert werden kann. Dann muss man ihn manuell importieren.


Ubuntu 14.04 - Trusty
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/trusty trusty main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Ubuntu 16.04 - Xenial
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/xenial xenial main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Debian 8 - Jessie
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/jessie jessie main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Debian 9 - Stretch
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/stretch stretch main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Update und Installation
apt-get update
apt-get install openitcockpit{,-naemon,-statusengine-naemon,-npcd,-message}


Während der Installation fragt phpMyAdmin nach dem Webserver, dort nichts auswählen und weiter (Tab, Enter)



Setup ausführen
/usr/share/openitcockpit/app/SETUP.sh

1.2.2. openITCOCKPIT + Nagios


Key hinzufügen
apt-get install apt-transport-https
apt-key adv --recv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com 1148DA8E

In manchen Fällen kann es passieren das der Key nicht importiert werden kann. Dann muss man ihn manuell importieren.


Ubuntu 14.04 - Trusty
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/trusty trusty main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Ubuntu 16.04 - Xenial
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/xenial xenial main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Debian 8 - Jessie
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/jessie jessie main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Debian 9 - Stretch
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/stretch stretch main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
Update und Installation
apt-get update
apt-get install openitcockpit{,-nagios,-ndoutils,-npcd,-message}

Während der Installation fragt phpMyAdmin nach dem Webserver, dort nichts auswählen und weiter (Tab, Enter)



Setup ausführen
/usr/share/openitcockpit/app/SETUP.sh


1.3. Lizenz / Modul Installation

1.3.1. Lizenz erstellen und eintragen

Damit Module installiert werden können muss zunächst eine Lizenz im openITCOCKPIT eingetragen werden.

Eine Dokumentation zum Erstellen und Verwalten von Lizenzen findet man hier.

Im Frontend von openITCOCKPIT findet man unter "Administration / Registration" das Eingabefeld für die entsprechende Lizenz.

Das openITCOCKPIT benötigt nun eine Verbindung zum Internet damit die eingegebene Lizenz verifiziert werden kann.

Wenn hier alle Daten korrekt sind, wurde die Lizenz erfolgreich registriert.

1.3.2. Modul Installation

Im Frontend von openITCOCKPIT findet man unter "Administration / Package Manager" eine Liste aller installierbaren Module (abhängig von der eingetragenen Lizenz).

Um ein Modul zu installieren muss man einfach auf den Install Button des jeweiligen Moduls klicken. Dies öffnet eine Lightbox, installiert das entsprechende Modul und zeigt Information über die einzelnen Schritte die ausgeführt werden.

ACHTUNG

In älteren Versionen von openITCOCKPIT < 3.0.10-7 muss nach der Modulinstallation der Befehl "openitcockpit-update" auf der Konsole ausgeführt werden.

Oftmals beinhaltet die Modulinstallation auch neue Rechte für Benutzer von openITCOCKPIT. Diese müssen unter "Administration / Manage User Roles" bei der gewünschten Rolle aktiviert werden um das Modul benutzen zu können.

1.3.3. Modul Liste

      • check_nrpe
      • Autoreport
      • CheckMK
      • Distribute (Satellite)
      • Maps
      • Idoit
      • Eventcorrelation
      • Massenversand
      • SAP
      • Designmodul
      • WMI
      • Postgres
      • NWC
      • Linux Basic Monitoring
      • Alfresco
      • Nrpe

1.4. Satelliten

1.4.1. Installation aus Paketen (recommended)

1.4.1.1. Todo auf dem Master


apt-get install openitcockpit-module-distribute phpnsta-master
openitcockpit-update

Im Anschluss muss man für den Benutzer Nagios einen SSH Key erzeugen.

Der pnpNSTA wird so konfiguriert, das die Verbindungen über Supervisor und SSH getunnelt werden. Dafür werden die SSH-Keys von Nagios verwendet.

Auch die Konfiguration des AfterExportCommands unter /etc/openitcockpit/app/Config/after_export.php ist schon auf die SSH Keys des Nagios Benutzers eingestellt.


SSH Keys für Benutzer Nagios auf dem Master System erstellen
su nagios
ssh-keygen
cat /var/lib/nagios/.ssh/id_rsa.pub

1.4.1.2. Todo auf dem Satelliten


Zuerst müssen der Key und das Repository von openitcockpit eingebungen werden. Welches Repository hängt vom OS ab. Siehe hier.

In manchen Fällen kann es zu Problemen beim Importieren des Keys kommen. Dieser kann bei Bedarf auch manuell erzeugt werden.

apt-key adv --recv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com 1148DA8E
echo 'deb https://packages.openitcockpit.com/repositories/xenial xenial main' > /etc/apt/sources.list.d/openitcockpit.list
apt-get update

Im Anschluss können alle benötigten Pakete, ganz bequem über APT installiert werden

apt-get install openitcockpit-nagios-sat openitcockpit-statusengine-broker-sat-nagios phpnsta-client openitcockpit-monitoring-plugins

Nun muss noch der Public Key (id_rsa.pub), des Benutzers Nagios vom Master system, für den Benutzer Nagios auf dem Satelliten importiert werden.

Kopiert dafür einfach die Ausgabe des cat Befehls (siehe oben)

Vorbereitung für Import des public Keys
#Wir sind hier auf dem Satelliten
su nagios
mkdir -p /var/lib/nagios/.ssh
chmod 700 /var/lib/nagios/.ssh
touch /var/lib/nagios/.ssh/authorized_keys
chmod 600 /var/lib/nagios/.ssh/authorized_keys

Nun kann der Public Key in die Datei /var/lib/nagios/.ssh/authorized_keys eingefügt werden. (Über vim, nano, cat ,etc...)

1.4.1.3. Abschluss


Am Master System, sollte man zur Sicherheit nochmal vom Benutzer Nagios aus, eine SSH-Verbindung auf die Satelliten aufbauen und den Host-Key importieren (ssh mit yes bestätigen)

Danach können die Satelliten in der openITCOCKPIT Oberfläche angelegt werden, ein Export durchgeführt werden und er phpNSTA auf dem Mastersystem gestartet werden.



1.4.2. Naemon Installation und Konfiguration auf dem Satellit von Hand


Installation benötigter Programme
apt-get install build-essential tmux htop screen vnstat php5-cli php5-dev gearman-job-server php5-gearman help2man gperf vim

Nun kann man mit der eigentlichen Naemon Installation beginnen.


Download & Installation von Naemon
wget https://github.com/naemon/naemon-core/archive/v1.0.3.tar.gz
tar xzf v1.0.3.tar.gz
useradd --system --shell /bin/bash -d /home/naemon -m naemon
cd naemon-core-1.0.3
./autogen.sh --prefix=/opt/openitc/nagios
make all
make install
mkdir -p /opt/openitc/nagios/var/spool/checkresults
mkdir -p /opt/openitc/nagios/var/rw/
chown -R naemon:www-data /opt/openitc/nagios/var
cp -a /opt/openitc/nagios/etc/init.d/naemon /etc/init.d/
ln -s /etc/init.d/naemon /etc/init.d/nagios
ln -s /opt/openitc/nagios/bin/naemon /opt/openitc/nagios/bin/nagios
ln -s /opt/openitc/nagios/bin/naemonstats /opt/openitc/nagios/bin/nagiostats
ln -s /opt/openitc/nagios/etc/logrotate.d/naemon /etc/logrotate.d/naemon
update-rc.d naemon defaults

Anschließend müssen die Werte "config" und "pidfile" in der Datei "/etc/init.d/naemon" angepasst werden:

config="${sysconfdir}/naemon.cfg"

pidfile="${localstatedir}/nagios.lock"

1.4.2.1. phpNSTAClient Installation auf dem Satellit


Download & Installation von phpNSTAClient
wget https://github.com/it-novum/phpNSTA/archive/1.7.5.tar.gz
tar xzf phpNSTA-1.7.5.tar.gz
cd phpNSTA-1.7.5/slave/
cp -r phpNSTAClient/ /opt/openitc/nagios/bin/
cd naemon_config_sample_v3/
cp restart.sh /opt/openitc/nagios/bin/
cp naemon_sat.cfg /opt/openitc/nagios/etc/naemon.cfg
rm -rf /opt/openitc/nagios/etc/naemon/*
ln -s /opt/openitc/nagios/etc/naemon.cfg /opt/openitc/nagios/etc/naemon/naemon.cfg
cd /opt/openitc/nagios/etc/
mkdir sat
cd sat/

Nun müssen Anpassungen an der Naemon Config "/opt/openitc/nagios/etc/naemon.cfg" vorgenommen werden.

Das Brokermodul der Statusengine muss deaktiviert werden:

#broker_module=/opt/statusengine/statusengine.o

Der Wert "command_file" muss angepasst werden:

command_file=/opt/openitc/nagios/var/rw/oitc.cmd

Folgende Werte sollten bereits auf 1 gesetzt sein aber besser kontrollieren:

obsess_over_services=1

obsess_over_hosts=1

Konfigurationsdatei für den Satelliten anlegen:


Erstellen der Konfigurationsdatei
vim /opt/openitc/nagios/etc/sat/sat.cfg
Inhalt der Konfigurationsdatei
define command{
        command_name    submit_check_result
        command_line    /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ocsp.php $TIMET$ $HOSTNAME$ $SERVICEDESC$ $SERVICESTATEID$ "$SERVICEOUTPUT$" "$SERVICEPERFDATA$"
}
define command{
        command_name    submit_host_check_result
        command_line    /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ochp.php $TIMET$ $HOSTNAME$ $HOSTSTATEID$ "$HOSTOUTPUT$"
}

Weitere Konfiguration & Installation
mkdir -p /opt/openitc/nagios/etc/config
chown naemon:naemon /opt/openitc/nagios/etc/config
apt install gearman-tools
cp /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/phpNSTAClient /etc/init.d/
chmod +x /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/phpNSTAClient.php
cp -a /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ochp.naemon.php /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ochp.php
chmod +x /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ochp.php
cp -a /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ocsp.naemon.php /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ocsp.php
chmod +x /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/ocsp.php

Anschließend muss der Wert "use_initscript" in der Datei "/opt/openitc/nagios/bin/phpNSTAClient/config.php" angepasst werden:

use_initscript=true

1.4.2.2. SSH Key erzeugen und austauschen zwischen Master und Satellit

Der Key muss als "root" User angelegt werden.


Erzeugen des SSH Keys auf dem Master
ssh-keygen

Alle Abfragen können einfach bestätigt werden (KEIN Passwort vergeben)


Anzeigen des SSH Keys auf dem Master
cat /root/.ssh/id_rsa.pub

Nun in einer seperaten Shell auf dem Satelliten


Erzeugen der Authorized Keys auf dem Satelliten
su naemon
ssh root@localhost
[Strg]+[D]
[Strg]+[D]
vim /home/naemon/.ssh/authorized_keys # Hier den Inhalt vom Master 'cat /root/.ssh/id_rsa.pub' einfügen
chmod 600 /home/naemon/.ssh/authorized_keys
chown naemon:naemon /home/naemon/.ssh/authorized_keys

Test der SSH Verbindung


Die SSH-Verbindung vom Master zum Satelliten muss möglich sein ohne Rückfragen


Auf dem Master
ssh naemon@<IPdesSatelliten>

1.4.2.3. phpNSTA Installation auf dem Master


Installation auf dem Master
wget https://github.com/it-novum/phpNSTA/archive/1.7.5.tar.gz
tar xzf phpNSTA-1.7.5.tar.gz
mv phpNSTA-1.7.5 phpNSTA
cp -a phpNSTA /opt/openitc/nagios/bin/
cp -a /opt/openitc/nagios/bin/phpNSTA/phpNSTA /etc/init.d/

Anschliessend wird die Konfiguration von phpNSTA angepasst. Folgende Werte müssen in "/opt/openitc/nagios/bin/phpNSTA/config.php" gesetzt werden:

      • use_spooldir => 3 (abhängig von der Monitoring Engine. Kommentar lesen in der config.php. "3" nur bei Naemon)
      • username => 'naemon'
      • private_path => '/root/.ssh/id_rsa'
      • public_path => '/root/.ssh/id_rsa_pub'
      • grep_for_nagios => 'ps -eaf | grep "/opt/openitc/nagios/bin/naemon -d /etc/openitcockpit/nagios.cfg" | grep -v "grep"'

1.4.2.4. Supervisor Installation auf dem Master


Auf dem Master
apt-get install supervisor

Anschliessend wird die Konfiguration von Supervisor angepasst. Folgende Einträge am Ende der Datei "/etc/supervisor/supervisord.conf" eintragen:

[inet_http_server]
port = 127.0.0.1:9090
username = phpNSTA
password = phpNSTAsSecretPassword 


Supervisor neustarten
service supervisor restart

1.4.2.5. Installation und Konfiguration vom Distribute Modul

Im Frontend von openITCOCKPIT unter "Administration / Package Manager" das Distribute Module auswählen und installieren. Anschliessend die Berechtigungen für das Modul unter "Administration / Manage User Roles" setzen. Damit erscheint das Modul nun in der linken Navigation und kann angewählt werden.

Durch klicken auf den "New" Button legt man einen neuen Satelliten mit den entsprechenden Werten an.

Die vorhandenen Satelliten müssen ihre Konfiguration vom Master erhalten, daher muss man folgenden Symlink erstellen.


Rollout Ordner erstellen und Symlink
mkdir /opt/openitc/nagios/rollout
ln -s /opt/openitc/nagios/etc/resource.cfg /opt/openitc/nagios/rollout/resource.cfg

In der Datei "/etc/openitcockpit/app/Config/after_export.php" müssen folgende Werte angepasst werden:

      • 'username' => 'naemon'
      • 'restart_command' => 'sudo service naemon restart'

1.4.2.6. Berechtigung für den Export auf dem Satellit

Der Benutzer naemon benötigt noch Rechte für den Neustart des Service.


Standardeditor setzen und visudo ausführen
export EDITOR=vim
visudo

Am Ende der Datei folgendes einfügen


Standardeditor setzen und visudo ausführen
# See sudoers(5) for more information on "#include" directives:naemon  ALL=(ALL) NOPASSWD:ALL

Anschließend wird die Funktion getestet. (Es darf keine Passwortabfrage kommen)


Testen
su naemon
sudo whoami
exit
Ordner Besitzer und Gruppe setzen
chown -R naemon:naemon /opt/openitc/nagios/etc/
Inbetriebnahme des Satelliten
service phpNSTAClient start


1.5. Testing und Checklisten

2. Update der openITCOCKPIT Version

2.1. Vorgehensweise

Sobald eine neuere Version von openITCOCKPIT released wird, erscheint im Frontend auf allen Seiten im Kopfbereich eine blaue Flamme um das Update zu signalisieren.

Im Bereich des Packagemanagers findet sich noch ein deutlicher Banner der ebenfalls auf die neue Version hinweist.

Das eigentlich Update wird im Backend ausgeführt. Hierzu verbindet man sich via SSH auf den Server.


SSH Verbindung
ssh root@172.123.123.1

Anschließend müssen folgende Befehle auf der Konsole ausgeführt werden.


Update der Paketquellen
apt-get update
Ausführen des Updates inklusive abhängiger Pakete
apt-get dist-upgrade
Ausführen des Update Befehls um Datenbanktabellen bzw ACOs und AROs upzudaten
openitcockpit-update

Fertig.

Nun sollte geprüft werden das alles reibungslos funktioniert und vorallem ob alle notwendigen Dienste laufen. Die Debugging Seite ist hier hilfreich.

2.2. Pitfalls

Wie bei allen Updates kann natürlich auch hier etwas schief gehen. Daher empfiehlt es sich vorher ein Backup der Datenbank (exkl. der Nagiostabellen) zu machen.

Im besten Fall erstellt man einen Snapshot vor dem Update, so kann man am einfachsten den Ursprungszustand wiederherstellen.

3. Benutzung

3.1. Frontend

3.1.1. Hauptnavigation

3.1.1.1. Dashboard

Das Dashboard ist die Startseite von openITCOCKPIT und besteht im default aus nur einem "Default" Tab.

Man kann zwischen den verschiedenen Tabs wechseln indem man auf den jeweiligen Tab klickt. Um das oben gezeigte Kontextmenü anzuzeigen muss man auf den

kleinen Pfeil neben dem Tabnamen klicken. Folgende Funktionen stehen hier zur Verfügung.

  • Rename: Umbenennung des Tabs
  • Start sharing: Hier kann man seinen konfigurierten Tab inklusive alle Widgets anderen Benutzern zur Verfügung stellen
  • Delete: Löscht den Tab


Über diese Schaltfläche können neue Tabs angelegt werden, dies öffnet folgendes Fenster

Zum Erstellen eines leeren, neuen Tabs muss im oberen Bereich ein Name für den Tab angegeben werden und anschließend auf den "Save" Button geklickt werden.

Zum Erstellen eines Tabs aus einer Vorlage wählt man einen freigegebenen Tab aus der Liste und klickt anschließend auf "Create". Erstellt man einen Tab aus einer

Vorlage und an dieser Vorlage ändert sich etwas, erscheint beim nächsten Aufruf des Tabs folgender Dialog.

Man kann nun auswählen ob man seinen Tab updaten möchte oder nicht.


Über diese Schaltfläche kann ein Zeitintervall eingestellt werden um automatisch zum nächsten Tab zu wechseln oder bei nur einem Tab diesen nach der definierten Zeit neu zu laden.


Um Widgets dem Tab hinzuzufügen klickt man auf den grünen Widget Button und wählt das entsprechende Widget aus der Liste aus.


Man kann den Standardtitel jedes Widget ändern indem auf das Zahnrad klickt.

Die Hintergrundfarbe der Kopfzeile kann durch einen Klick auf das Farbfeld angepasst werden.

Durch Klicken dieses Buttons wird das Widget vom Dashboard entfernt.

Mit dieser Schaltfläche kann man das Widget beliebig vergrößern oder verkleinern.


3.1.1.1.1. Welcome Widget:

Zeigt eine Übersicht wieviele Hosts und Services aktuell gemonitored werden und die aktuelle Zeit, Zeitzone und Datum

Welcome Widget


3.1.1.1.2. Parentoutages Widget:

Zeigt eine Liste aller nicht erreichbaren verknüpften Eltern Objekte


3.1.1.1.3. Hosts Piechart Widget:

Zeigt ein Tortendiagramm aller Hosts und deren Status


3.1.1.1.4. Hosts Piechart 180 Widget:

Zeigt ein halbes Tortendiagramm aller Hosts und deren Status. Außerdem kann

man durch Klicken des kleinen Pfeils unterhalb der der Torte einer Detailliste einblenden.


3.1.1.1.5. Services Piechart Widget:

Zeigt ein Tortendiagramm aller Services und deren Status


3.1.1.1.6. Services Piechart 180 Widget:

Zeigt ein halbes Tortendiagramm aller Services und deren Status. Außerdem

kann man durch Klicken des kleinen Pfeils unterhalb der der Torte einer Detailliste einblenden.


3.1.1.1.7. Host downtimes Widget:

Zeigt eine Liste aller Hosts die aktuell in einer Downtime sind


3.1.1.1.8. Service downtimes Widget:

Zeigt eine Liste aller Services die aktuell in einer Downtime sind


3.1.1.1.9. Hosts status list Widget:

Zeigt eine individuell gefilterte Liste aller Hosts


3.1.1.1.10. Service status list Widget:

Zeigt eine individuell gefilterte Liste aller Services


3.1.1.1.11. Trafficlight Widget:

Zeigt den Status eines Services in Form einer Ampel


3.1.1.1.12. Tachometer Widget:

Zeigt die aktuellen Performancedaten eines Services in Form eines Tachometers an


3.1.1.1.13. Notice Widget:

Ermöglicht sich eine kleine Notiz auf dem Dashboard zu speichern


3.1.1.1.14. Map Widget:

Zeigt eine Map auf dem Dashboard an.


3.1.1.1.15. Graphgenerator Widget:

Zeigt einen im Graphengenerator konfigurierten Graphen auf dem Dashboard an.


Durch Klicken auf folgende Schaltfläche kann man ein Default Dashboard im aktuellen Tab erstellen.

Dieses beinhaltet folgende Widgets:

    • Welcome
    • Parentoutages
    • Hosts Piechart
    • Services Piechart
    • Host Downtimes
    • Service Downtimes


3.1.1.2. Maps

3.1.1.2.1. Status Map

Unter dem Menüpunkt "Maps / Status Map" erreicht man eine Statuskarte aller Hosts. Durch Klicken eines Hosts zoomt man in die

Karte und erhält detaillierte Informationen über den Host.

Ein Doppelklick auf die Karte setzt den Zoom wieder zurück auf die Ausgangsposition.

Oben links in der Karte wurde eine Hostsuche integriert mit der man nach Hostnamen suchen kann.


3.1.1.2.2. Auto Map

Unter dem Menüpunkt "Maps / Auto Map" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Automaps. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um eine neue Automap anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Automapliste zu filtern


Neue Automap:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Automap beinhaltet im Kopfbereich eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Automapübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem die Automap liegen soll
Recursive container lookup

Soll der Container rekursiv durchsucht werden. (Warnung) Achtung: Kann in sehr großen

Umgebungen zu Performanceproblemen führen

Name(Warnung)Der Name der Automap
Description
Eine Beschreibung der Automap
Host RegEx(Warnung)Regulärer Ausdruck zur Suche nach Hosts
Service RegEx(Warnung)Regulärer Ausdruck zur Suche nach Services
Show Ok
Sollen Hosts und Services mit dem Status Up bzw. OK angezeigt werden
Show Warning
Sollen Services mit dem Status Warning angezeigt werden
Show Critical
Sollen Hosts und Services mit dem Status Down bzw. Critical angezeigt werden
Show Unknown
Sollen Hosts und Services mit dem Status Unreachable bzw. Unknown angezeigt werden
Show Downtime
Sollen Hosts und Services in Downtime angezeigt werden
Show Acknowledged
Sollen Hosts und Services die acknowledged wurden angezeigt werden
Show Label
Soll der Name des Host / Services angezeigt werden
Group by host
Sollen Services nach Hosts gruppiert werden
Icon size
Wie groß sollen die Icons der Hosts und Services sein


3.1.1.3. Basic Monitoring

3.1.1.3.1. Hosts

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Hosts" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Hosts. Diese beinhaltet im Kopfbereich

vier Tabs (Monitored, Not monitored, Disabled, Deleted) zur Auswahl und drei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um einen neuen Host anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Hostliste nach Name, IP-Adresse, Output, Status, Acknowledged oder in Downtime zu filtern


Neuer Host:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Hosts beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und zwei

Schaltflächen.

Schaltet die Auto DNS Lookup Funktion an oder aus. Diese versucht automatisch den Hostnamen in eine IP-Adresse und umgekehrt aufzulösen.

Führt zurück zur Hostübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem der Host liegen soll
Shared Containers
Container in denen der Host ebenfalls sichtbar sein soll
Hosttemplate(Warnung)Das Hosttemplate welches verwendet werden soll.
Host Name(Warnung)Der Name des Hosts
Description
Eine Beschreibung des Hosts
Address(Warnung)Die IP-Adresse des Hosts
Hostgroups
Ist der Host in einer Hostgruppe
Parent hosts
Ist der Host Elternobjekten zugeordnet
Notes
Bemerkungen zu dem Host
Host URL
Die URL des Hosts
Priority
Die Priorität des Hosts (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Hosts
Satellite
Wird der Host vom Mastersystem oder einem Satelliten gemonitored
Notification period
Der Zeitraum wann der Host Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable active checks
Wird der Host aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact
Die Kontakte des Hosts
Contactgroups
Die Kontaktgruppen des Hosts
Expert settings
Checkcommand
Das Kommando zum Checken des Hosts und dessen Argumente
Check period
Zeitraum in dem der Host gecheckt wird.
Max. number of check attempts
Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert

Viele Einstellungen erbt der Host bei der Auswahl des Hosttemplates. Diese werden durch ein Kettensymbol angezeigt.

Einstellung wurde vom Hosttemplate geerbt und nicht verändert

Einstellung wurde vom Hosttemplate geerbt aber weicht vom Wert im Template ab


Hiermit können dem Host Macros hinzugefügt werden.


3.1.1.3.2. Services

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Services" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Services. Diese beinhaltet im Kopfbereich

drei Tabs (Monitored, Not monitored, Disabled) zur Auswahl und zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Service anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Serviceliste nach Hostname, Servicename, Output, Status, Acknowledged, in Downtime oder Passive zu filtern


Neuer Service:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Services beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Serviceübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Host(Warnung)Der Host auf dem der Service angelegt werden soll
Servicetemplate(Warnung)Das Servicetemplate welches verwendet werden soll.
Name
Der Name des Service
Description
Eine Beschreibung des Service
Servicegroup
Ist der Service in einer Servicegruppe
Notes
Bemerkungen zu dem Service
Service URL
Die URL des Service
Priority
Die Priorität des Service (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Service
Notification period
Der Zeitraum wann der Host Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable graph
Sollen Performancedaten zu diesem Service gespeichert werden
Enable active checks
Wird der Service aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact
Die Kontakte des Service
Contactgroups
Die Kontaktgruppen des Service
Expert settings
Checkcommand
Das Kommando zum Checken des Service und dessen Argumente
Check period
Zeitraum in dem der Service gecheckt wird.
Max. number of check attempts
Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert
Status volatile
Soll die Option is_volatile aktiviert sein.
Freshness checks enabled
Sollen freshness checks aktiviert sein
Freshness threshold
Wielange soll die Freshness sein in Sekunden
Eventhandler
Der Eventhandler des Service

Viele Einstellungen erbt der Service bei der Auswahl des Servicetemplates. Diese werden durch ein Kettensymbol angezeigt.

Einstellung wurde vom Servicetemplate geerbt und nicht verändert

Einstellung wurde vom Servicetemplate geerbt aber weicht vom Wert im Template ab


Hiermit können dem Service Macros hinzugefügt werden.


3.1.1.3.3. Browser

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Browser" erreicht man Übersicht über die angelegt Container Struktur und deren Inhalte.

Im Standard werden nur Hosts und Services im aktuell ausgewählten Container angezeigt. Eine rekursive Anzeige kann im

Benutzerprofil des Frontend Benutzer aktiviert werden.

Zeigt den Pfad des aktuell gewählten Containers an.

Das Nodes Fenster zeigt alle Container innerhalb des gewählten Containers an.

Die Container im Nodesfenster sind verlinkt und man kann mit deren Hilfe durch die Containerstruktur navigieren.


3.1.1.3.4. Host templates

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Host Templates" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Hosttemplates. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um ein neues Hosttemplate anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Hosttemplate Liste nach dem Name zu filtern


Neues Hosttemplate:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Hosttemplates beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Hosttemplateübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem das Hosttemplate liegen soll
Templatename(Warnung)Der Name des Hosttemplates
Description
Eine Beschreibung des Hosttemplates
Hostgroups
Sollen Hosts, welche aus diesem Template erstellt werden in einer Hostgruppe sein
Notes
Bemerkungen zu dem Hosttemplate
Host URL
Die URL des Hosttemplates
Priority
Die Priorität des Hosttemplates (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Hosttemplates
Notification period(Warnung)Der Zeitraum wann das Hosttemplate Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable active checks
Wird der Host aus diesem Template aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact(Warnung)Die Kontakte des Hosttemplates
Contactgroups(Warnung)Die Kontaktgruppen des Hosttemplates
Expert settings
Checkcommand(Warnung)Das Kommando zum Checken des Hosts aus diesem Template und dessen Argumente
Check period(Warnung)Zeitraum in dem der Host aus diesem Template gecheckt wird.
Max. number of check attempts(Warnung)Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert

Hiermit können dem Hosttemplate Macros hinzugefügt werden.


3.1.1.3.5. Service templates

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Service Templates" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Servicetemplates. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um ein neues Servicetemplate anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Servicetemplate Liste nach dem Templatename, Servicename oder Template Beschreibung zu filtern


Neues Servicetemplate:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Servicetemplates beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Servicetemplateübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem das Template ist
Template name(Warnung)Der Name des Servicetemplates
Service name(Warnung)Der Name des Service welcher aus dem Template erzeugt wird
Description
Eine Beschreibung des Servicetemplates
Servicegroup
Sollen Services, welche aus diesem Template erstellt werden in einer Servicegruppe sein
Notes
Bemerkungen zu dem Servicetemplate
Priority
Die Priorität des Servicetemplates (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Servicetemplates
Notification period(Warnung)Der Zeitraum wann der Host Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable graph
Sollen Performancedaten zu diesem Service gespeichert werden
Enable active checks
Wird der Service aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact
Die Kontakte des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Contactgroups
Die Kontaktgruppen des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Expert settings
Checkcommand(Warnung)Das Kommando zum Checken des Service und dessen Argumente
Check period(Warnung)Zeitraum in dem der Service gecheckt wird.
Max. number of check attempts(Warnung)Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert
Status volatile
Soll die Option is_volatile aktiviert sein.
Freshness checks enabled
Sollen freshness checks aktiviert sein
Freshness threshold
Wielange soll die Freshness sein in Sekunden
Eventhandler
Der Eventhandler des Service welche aus diesem Template erstellt werden

Hiermit können dem Servicetemplate Macros hinzugefügt werden.


3.1.1.3.6. Service Template Groups

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Service Template Grps." erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Servicetemplategruppen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um eine neue Servicetemplategruppe anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Servicetemplate Liste nach dem Name zu filtern


Neue Servicetemplategruppe:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Servicetemplategruppe beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Servicetemplategruppenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem die Servicetemplategruppe ist
Service Template Group Name(Warnung)

Der Name der Servicetemplategruppe

Service Templates(Warnung)Welche Servicetemplates sollen in der Gruppe zusammengefasst werden
Description
Eine Beschreibung der Servicetemplategruppe


Jede Servicetemplategruppe besitzt in der Übersichtsliste ein Untermenü, welches sich durch Klicken des Pfeils öffnen lässt.

  • Edit: Öffnet die Servicetemplategruppe zum Editieren
  • Allocate host group: Rollt die Servicetemplates der Gruppe auf alle Hosts einer Hostgruppe aus
  • Allocate matching host group: Rollt die Servicetemplates der Gruppe auf eine namensgleich Hostgruppe aus
  • Allocate host: Rollt die Servicetemplates der Gruppe auf einen einzelnen Host aus
  • Delete: Löscht die Servicetemplategruppe

Beim Ausrollen werden die jeweiligen Hosts angezeigt inklusiver einer Checkbox vor jedem Servicetemplate der Gruppe.
Ist die Checkbox angehackt, ist der entsprechende Service noch nicht auf dem Host vorhanden, ist die Checkbox leer, ist der
Service bereits auf dem Host vorhanden.


3.1.1.3.7. Host Groups

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Host Groups" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Hostgruppen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

vier Schaltflächen.

Link zur einer detailierten und erweiterten Hostgruppenübersicht

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Hostgruppe anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Hostgruppen Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neue Hostgruppe:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Hostgruppe beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Hostgruppenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem die Hostgruppe ist
Host Group Name(Warnung)

Der Name der Hostgruppe

Description
Eine Beschreibung der Hostgruppe
Host Group URL
Die URL zur Hostgruppe
Hosts
Hosts dieser Hostgruppe
Host templates
Hosttemplates dieser Hostgruppe




3.1.1.3.8. Service Groups

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Service Groups" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Servicegruppen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

drei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Hostgruppe anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Servicegruppen Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neue Servicegruppe:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Servicegruppe beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Servicegruppenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem die Servicegruppe ist
Servicegroup Name(Warnung)

Der Name der Servicegruppe

Description
Eine Beschreibung der Servicegruppe
Servicegroup URL
Die URL zur Servicegruppe
Services
Services dieser Servicegruppe
Service templates
Servicetemplates dieser Servicegruppe




3.1.1.3.9. Contacts

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Contacts" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Kontakte. Diese beinhaltet im Kopfbereich

drei bzw. vier Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um einen neuen Kontakt anzulegen

Ermöglicht einen Kontakt aus dem konfigurierten LDAP zu importieren. Wird nur angezeigt wenn die LDAP Authentifizierung in den Systemeinstellungen aktiviert ist

Bietet die Möglichkeit die Kontakt Liste nach dem Name, Email oder Pager zu filtern


Neuer Kontakt:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Kontakts beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Kontaktübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem der Kontakt ist
Name(Warnung)

Der Name des Kontakts

Description
Eine Beschreibung des Kontakts
Email(Warnung)Die Email des Kontakts
Phone
Telefonnummer des Kontakts
Notification Host
Host Timeperiod(Warnung)Der Zeitraum für Hostbenachrichtigungen
Host Commands(Warnung)Das Host Benachrichtigungskommando
Notifications enabled
Sollen Host Benachrichtigungen an diesen Kontakt verschickt werden
Host notification options(Warnung)Bei welchen Hoststatus soll benachrichtigt werden
Notification Service
Service Timeperiod(Warnung)Der Zeitraum für Servicebenachrichtigungen
Service Commands(Warnung)Das Service Benachrichtigungskommando
Notifications enabled
Sollen Service Benachrichtigungen an diesen Kontakt verschickt werden
Service notification options(Warnung)Bei welchen Servicestatus soll benachrichtigt werden

Beim Import vom LDAP werden die Felder Name und Email automatisch gesetzt.


3.1.1.3.10. Contactgroups

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Contact Groups" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Kontaktgruppen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

drei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Kontaktgruppe anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Kontaktgruppen Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neue Kontaktgruppe:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Kontaktgruppe beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Kontaktgruppenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem die Kontaktgruppe ist
Contact group name(Warnung)

Der Name der Kontaktgruppe

Description
Eine Beschreibung der Kontaktgruppe
Contacts(Warnung)Kontakte dieser Kontaktgruppe



3.1.1.3.11. Calendar

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Calendar" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Kalender. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Kalender anzulegen


Neuer Kalender:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Kalenders beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Kalenderübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)Der Name des Kalender
Description
Eine Beschreibung des Kalenders
Tenant(Warnung)Welchem Mandanten soll der Kalender zugeordnet sein



3.1.1.3.12. Timeperiod

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Time Periods" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Zeiträume. Diese beinhaltet im Kopfbereich

drei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um einen neuen Zeitraum anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Zeitraum Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neuer Zeitraum:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Zeitraums beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Zeitraumübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem der Zeitraum ist
Name(Warnung)

Der Name des Zeitraums

Description
Eine Beschreibung der Kontaktgruppe
Time ranges
Die einzelnen Zeitspannen der Wochentage

Fügt eine Zeitspanne hinzu. Der Wochentag kann gewählt werden und die jeweilige Start- und Endzeit

Entfernt die entsprechende Zeitspanne


3.1.1.3.13. Commands

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Commands" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Kommandos. Diese beinhaltet im Kopfbereich

vier Tabs (Commands, Hostchecks, Notifications und Event handler) und zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um ein neues Kommando anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Kommando Liste nach dem Name zu filtern


Neues Kommando:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Zeitraums beinhaltet im Kopfbereich zwei Schaltflächen.

Zeigt eine Übersicht aller Benutzer definierten Makros an. Diese können unter "Expert Monitoring / User defined Macros" erstellt und bearbeitet werden

Führt zurück zur Kommandoübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Command type(Warnung)Art des Kommandos (Servicecheck, Hostcheck, Notification oder Eventhandler)
Name(Warnung)

Der Name des Kommandos

Command line
Das eigentliche Kommando welches ausgeführt werden soll
Description
Die Beschreibung des Kommandos

Mit dieser Schaltfläche können Argumente für das Kommando angelegt werden

Zu Testzwecken enthält dieser Bildschirm ein integriertes Terminal


3.1.1.3.14. Tenants

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Tenants" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Mandanten. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Mandanten anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Mandanten Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neuer Mandant:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Mandanten beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Mandantenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)

Der Name des Mandanten

Description
Die Beschreibung des Mandanten
is active
Ist der Mandant aktiv
Expiration date
Wielange soll der Mandant gültig sein (Format dd/mm/yyyy)
Firstname
Der Vorname des Mandanten
Lastname
Der Nachname des Mandanten
Street
Straße
Zipcode
Postleitzahl
City
Stadt
Max Users(Warnung)Maximale Anzahl der Benutzer (0 für unbegrenzt)
Max Hosts(Warnung)Maximale Anzahl der Hosts (0 für unbegrenzt)
Max Services(Warnung)Maximale Anzahl der Services (0 für unbegrenzt)




3.1.1.3.15. Nodes

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Nodes" erreicht man eine Übersicht aller Nodes in Form einer Baumstruktur des jeweils gewählten Mandanten.


Neue Node:

Um eine neue Node bzw Container anzulegen, muss man den Container auswählen in welchem diese erstellt werden soll und muss einen Namen angeben


3.1.1.3.16. Locations

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Locations" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Lokationen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um eine neue Lokation anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Mandanten Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern


Neue Lokation:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Lokation beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Lokationsübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container der Lokation
Name(Warnung)

Der Name der Lokation

Description
Die Beschreibung der Lokation
Timezone
Zeitzone der Lokation
Latitude
Breitengrad der Lokation
Longitude
Längengrad der Lokation




3.1.1.3.17. Graph Generator

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Graph Generator" erreicht man zunächst eine Eingabemaske zum Erstellen von Graphen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Tabs.

Wechselt man auf den "List" Tab erhält man eine Übersichtsliste aller erstellten Graphen


Neuer Graph:


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)

Der Name des Graphen

Time(Warnung)Der Zeitraum der Evaluierung
Host(Warnung)Welcher Host
Service(Warnung)Welcher Service

Nach Auswahl eines Services kann gewählt werden, welche Regeln dieses Services im Graphen angezeigt werden sollen.

Beispielsweise bei einem "Ping" sind das rta und / oder pl.

Es können mehrere Graphen von Services übereinander gelegt werden, auch von unterschiedlichen Hosts. HIerzu einfach

den entsprechenden Host und Service wählen und die Regeln dazu auswählen.


3.1.1.3.18. Graph Collections

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Graph Collections" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Graphensammlungen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um eine neue Graphensammlung anzulegen


Neue Graphensammlung:


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)

Der Name der Graphensammlung

Description
Die Beschreibung der Graphensammlung
Templates(Warnung)Welche Graphen aus dem Graphengenerator sollen verwendet werden




3.1.1.3.19. Downtimes

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Downtimes" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Host Downtimes. Diese beinhaltet im Kopfbereich

sieben Schaltflächen und 2 Eingabefelder.

Hier wird ausgewählt welche Art von Downtime angezeigt werden soll. Host, Service oder Reoccuring Downtime stehen zur Auswahl.

Anzahl der gezeigten Ergebnisse.

Hier kann ausgewählt ob abgelaufene Downtimes ausgeblendet werden sollen.

Übernimmt die gewählten Einstellungen und wendet sie auf die Liste an.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um einen neue Downtime anzulegen. Man wählt welche Art von Downtime (Host, Hostgroup, Service) man erstellen möchte.

Bietet die Möglichkeit die Downtime Liste nach dem Host, User und Kommentar zu filtern.


Neue Downtime:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Downtime beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Downtime Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Host Downtime
Host(Warnung)

Welcher Host soll eine Downtime erhalten

Maintenance period for

Für wen soll die Downtime gelten.

  • Individual host
  • Host including services
  • Host and dependent Hosts (triggered)
  • Host and dependent Hosts (non-triggered)
Comment(Warnung)Kommentar der Downtime
Recurring downtime
Wiederkehrende Downtime
From(Warnung)Startzeitpunkt der Downtime
To(Warnung)Endzeitpunkt der Downtime
Hostgroup Downtime
Hostgroup(Warnung)Welche Hostgroup soll eine Downtime erhalten
Maintenance period for

Für wen soll die Downtime gelten.

  • Hosts only
  • Hosts including services
Comment(Warnung)Kommentar der Downtime
Recurring downtime
Wiederkehrende Downtime
From(Warnung)Startzeitpunkt der Downtime
To(Warnung)Endzeitpunkt der Downtime
Service Downtime
Service(Warnung)Welcher Service soll eine Downtime erhalten
Comment(Warnung)Kommentar der Downtime
Recurring downtime
Wiederkehrende Downtime
From(Warnung)Startzeitpunkt der Downtime
To(Warnung)Endzeitpunkt der Downtime




3.1.1.3.20. Log Entries

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Log Entries" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Logeinträge. Diese beinhaltet im Kopfbereich

5 Schaltflächen.

Anzahl der gezeigten Ergebnisse.

Hier kann ausgewählt werden welcher Typ von Logeintrag angezeigt werden soll.

Übernimmt die gewählten Einstellungen und wendet sie auf die Liste an.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Bietet die Möglichkeit die Logeintrag Liste nach dem Logeintrag zu filtern.



3.1.1.3.21. Notifications

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Notifications" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Benachrichtigungen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

5 Schaltflächen und zwei Eingabefelder.

Auswahlmöglichkeit zwischen Host oder Service Benachrichtigungen

Anzahl der gezeigten Ergebnisse.

Übernimmt die gewählten Einstellungen und wendet sie auf die Liste an.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Bietet die Möglichkeit die Benachrichtigungsliste nach Output, Host name, Contact name oder Notification method zu filtern



3.1.1.3.22. Performance Info

Unter dem Menüpunkt "Basic Monitoring / Performance Info" erreicht man eine Übersichtsseite mit verschiedenen Tabellen zu aktiven und

passiven Host- und Servicechecks. Diese zeigen beispielsweise wieviele Checks in den letzten 60 Minuten ausgeführt wurden etc.

Außerdem gibt es eine Tabelle mit allgemeinen Informationen zum Monitoring System

Diese Seite beinhaltet einen automatischen Refresh der Daten und wird alle 15 Sekunden neu geladen.


3.1.1.4. Expert Monitoring

3.1.1.4.1. User Defined Macros

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / User Defined Macros" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Benutzer definierten Makros. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Fügt einen Eintrag am Ende der Liste der Makros hinzu

Jedes Makro benötigt einen Eintrag unter Value, die Beschreibung ist optional

Macht den Wert eines Makros sichtbar oder unkenntlich

Löscht das jeweilige Makro

Leere Makros werden automatisch entfernt.


3.1.1.4.2. Host Escalations

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / Host Escalations" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Host Eskalationen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Host Eskalation anzulegen


Neue Host Eskalation:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Host Eskalation beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Hosteskalationsübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

In welchem Container soll die Host Eskalation angelegt werden

Hosts(Warnung)Welche Hosts sollen betroffen sein
Hosts excluded
Welche Hosts sollen nicht betroffen sein
Hostgroups
Welche Hostgruppen sollen betroffen sein
Hostgroups excluded
Welche Hostgruppen sollen nicht betroffen sein
First escalation notice(Warnung)Ab wann soll die Eskalation greifen (Anzahl der Benachrichtigungen)
Last escalation notice(Warnung)Wielange soll die Eskalation greifen (Anzahl der Benachrichtigungen)
Notification interval(Warnung)Wie oft soll benachrichtigt werden (in Minuten)
Timeperiod(Warnung)Der Zeitraum indem benachrichtigt werden soll
Contacts(Warnung)Die Kontakte welche benachrichtigt werden sollen
Contactgroups(Warnung)Die Kontaktgruppen welche benachrichtigt werden sollen
Hostescalation options
Bei welchem Status soll benachrichtigt werden.




3.1.1.4.3. Service Escalations

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / Service Escalations" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Service Eskalationen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Service Eskalation anzulegen


Neue Service Eskalation:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Service Eskalation beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Serviceeskalationsübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

In welchem Container soll die Service Eskalation angelegt werden

Services(Warnung)Welche Services sollen betroffen sein
Services excluded
Welche Services sollen nicht betroffen sein
Service Groups
Welche Servicegruppen sollen betroffen sein
Service Groups excluded
Welche Servicegruppen sollen nicht betroffen sein
First escalation notice(Warnung)Ab wann soll die Eskalation greifen (Anzahl der Benachrichtigungen)
Last escalation notice(Warnung)Wielange soll die Eskalation greifen (Anzahl der Benachrichtigungen)
Notification interval(Warnung)Wie oft soll benachrichtigt werden (in Minuten)
Timeperiod(Warnung)Der Zeitraum indem benachrichtigt werden soll
Contacts(Warnung)Die Kontakte welche benachrichtigt werden sollen
Contactgroups(Warnung)Die Kontaktgruppen welche benachrichtigt werden sollen
Serviceescalation options
Bei welchem Status soll benachrichtigt werden.




3.1.1.4.4. Host Dependencies

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / Host Dependencies" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Host Abhängigkeiten. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Host Abhängigkeit anzulegen


Neue Host Abhängigkeit:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Host Abhängigkeit beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Hostabhängigkeitsübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

In welchem Container soll die Host Abhängigkeit angelegt werden

Hosts(Warnung)Welche Hosts sollen betroffen sein
Dependent hosts(Warnung)Welche Hosts sollen abhängig sein
Hostgroups
Welche Hostgruppen sollen betroffen sein
Dependent Hostgroups
Welche Hostgruppen sollen abhängig sein
Timeperiod
Der Zeitraum indem die Abhängigkeit gelten soll
Inherit parents
Sollen Elternobjekte mitbetroffen sein
Execution failure criteria
Bei welchen Status soll die Abhängigkeit greifen
Notification failure criteria
Bei welchem Status soll benachrichtigt werden.




3.1.1.4.5. Service Dependencies

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / Service Dependencies" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Service Abhängigkeiten. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Service Abhängigkeit anzulegen


Neue Service Abhängigkeit:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Service Abhängigkeit beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Serviceabhängigkeitsübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

In welchem Container soll die Service Abhängigkeit angelegt werden

Service(Warnung)Welche Services sollen betroffen sein
Dependent Services(Warnung)Welche Services sollen abhängig sein
Servicegroups
Welche Servicegruppen sollen betroffen sein
Dependent Servicegroups
Welche Servicegruppen sollen abhängig sein
Timeperiod
Der Zeitraum indem die Abhängigkeit gelten soll
Inherit parents
Sollen Elternobjekte mitbetroffen sein
Execution failure criteria
Bei welchen Status soll die Abhängigkeit greifen
Notification failure criteria
Bei welchem Status soll benachrichtigt werden.




3.1.1.4.6. External Commands

Unter dem Menüpunkt "Expert Monitoring / External Commands" erreicht man eine Auswahlliste verschiedener externer Kommandos.

Wählt man ein Kommando aus erhält man detaillierte Information über die API Struktur des Kommandos und einen Beispiel HTTP Request

des Kommandos.


3.1.1.5. Reporting

3.1.1.5.1. Instant Report

Unter dem Menüpunkt "Reporting / Instant Report" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Instantreports sofern schon Reports angelegt wurden.

Falls noch keine angelegt wurden landet man direkt im Eingabeformular zum Erstellen eines Instantreports. Die Übersichtsliste beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Versendet alle Instant Reports an die hinterlegten Kontakte

Link zur Eingabemaske um einen neuen Instant Report anzulegen


Neuer Instant Report:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Instant Reports beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Instant Report Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

In welchem Container soll der Instant Report angelegt werden

Name(Warnung)Der Name des Instant Reports
Evaluation
Welche Objekte sollen evaluiert werden (Host, Hosts und Services, Services)
Type(Warnung)Welche Art von Objekten sollen wählbar sein (Hosts, Hostgruppen, Services, Servicegruppen)
Objekte(Warnung)Dieses Feld wird je nach Auswahl vom Typ benannt. Hier werden z.B.: Die Hosts ausgewählt
Timeperiod
Welcher Zeitraum soll berücksichtigt werden
Reflection state
Welche Status sollen berücksichtigt werden (Soft und Hard State, nur Hard State)
Consider downtimes
Sollen Downtimes berücksichtigt werden
Summary display
Soll eine Zusammenfassung im Report angezeigt werden
Send email
Soll dieser Report als Email versendet werden.
Send interval
Sendeinterval der Emails. (Daily, Weekly, Monthly, Yearly)
Users to send
Auswahl der Benutzer welche den Report erhalten sollen




3.1.1.5.2. Downtime Report

Unter dem Menüpunkt "Reporting / Downtime Report" erreicht man das Eingabeformular zum Erstellen eines Downtimereports.


Neuer Downtime Report:


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Evaluation
Welche Objekte sollen evaluiert werden (Host, Hosts und Services)
Report format
Ausgabeformat des Downtime Reports (PDF, HTML)
Timeperiod(Warnung)Welcher Zeitraum soll berücksichtigt werden
From(Warnung)Beginn der Auswertung
To(Warnung)Ende der Auswertung
Reflection state
Welche Status sollen berücksichtigt werden (Soft und Hard State, nur Hard State)




3.1.1.5.3. Current State Report

Unter dem Menüpunkt "Reporting / Current State Report" erreicht man das Eingabeformular zum Erstellen eines Current State Reports.


Neuer Current State Report:


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Services(Warnung)Welche Services sollen ausgewertet werden
State filter(Warnung)Welcher Status soll berücksichtigt werden (Ok, Warning, Critical, Unknown)
Report format
Ausgabeformat des Downtime Reports (PDF, HTML)


3.1.1.6. Documentation

Beinhaltet Informationen zur Benutzung und Funktionsweise von openITCOCKPIT.


3.1.1.7. Administration

3.1.1.7.1. Change Log

Unter dem Menüpunkt "Administration / Change Log" erreicht man eine Übersichtsliste aller Logeinträge.

Oberhalb dieser Liste gibt es die Möglichkeit die Liste nach gewissen Kriterien zu filtern.

Bietet die Möglichkeit das Change Log nach dem Name, dem Typ(Command, Contact, Contactgroup, Host, Hostgroup, Hosttemplate,

Service, Servicegroup, Servicetemplate, Timeperiod) und der Aktion(add, copy,delete,edit) zu filtern.


3.1.1.7.2. Proxy Settings

Unter dem Menüpunkt "Administration / Proxy Settings" erreicht man ein Formular um für openITCOCKPIT einen Proxy zu verwenden.

Sperrt bzw. entsperrt das Eingabeformular.

Um den Proxy zu verwenden muss die korrekte IP-Adresse und der korrekte Port eingetragen werden und der Schalter "Enable Proxy" muss

auf "on" gestellt werden.


3.1.1.7.3. Package Manager

Unter dem Menüpunkt "Administration / Package Manager" erreicht man eine Übersicht aller installierbaren Module.

Welche Module zur Installation angeboten werden, hängt von dem hinterlegten Lizenzschlüssel des openITCOCKPIT ab.

Eine Liste aller Module findet man hier.

Installiert das jeweilige Modul

Blendet das Changelog von openITCOCKPIT an.


3.1.1.7.4. Manage Users

Unter dem Menüpunkt "Administration / Manage Users" erreicht man eine Tabelle aller angelegten Benutzer in openITCOCKPIT.

Die Übersichtsliste beinhaltet im Kopfbereich zwei bzw. dreiSchaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Benutzer anzulegen

Ermöglicht einen Benutzer aus dem konfigurierten LDAP zu importieren. Wird nur angezeigt wenn die LDAP Authentifizierung in den Systemeinstellungen aktiviert ist

Bietet die Möglichkeit die Benutzer Liste nach dem Name, Email oder Company zu filtern


Neuer Benutzer:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Benutzers beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Benutzer Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Auf welche Container soll der Benutzer Rechte erhalten (read, read and write)
User role(Warnung)Welche Rolle soll dem Benutzer zugewiesen werden
Status(Warnung)Welchen Status soll der Benutzer haben (active, suspended, deleted)
Email Address(Warnung)Die Email Adresse des Benutzers. Wird für den lokalen Login verwendet
First Name(Warnung)Der Vorname des Benutzers
Last name(Warnung)Der Nachname des Benutzers
Company

Die Firma des Benutzers

Company Position
Die Position des Benutzers
Phone Number
Die Telefonnummer des Benutzers
LinkedIn ID
Die LinkedIn ID des Benutzers
New Password(Warnung)Das Passwort des Benutzers
Confirm new Password(Warnung)Das Passwort des Benutzers zur Verifizierung




3.1.1.7.5. Manage User Roles

Unter dem Menüpunkt "Administration / Manage User Roles" erreicht man eine Tabelle aller angelegten Benutzerrollen in openITCOCKPIT.

Die Übersichtsliste beinhaltet im Kopfbereich zwei Schaltflächen.

Bietet die Möglichkeit einzelne Spalten der Tabelle ein oder auszublenden

Link zur Eingabemaske um eine neue Benutzerrolle anzulegen


Neue Benutzerrolle:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Benutzerrolle beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Benutzerrollen Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)Name der Benutzerrolle
Description
Beschreibung der Benutzerrolle

Über die Benutzerrolle werden die Rechte konfiguriert. Um ein gewisses Recht zu vergeben muss lediglich die Checkbox neben

der jeweiligen Aktion/Methode angehakt werden.

Klappt den gesamte Rechtebaum zusammen

Öffnet den gesamten Rechtebaum

Setzt oder entfernt alle Aktionen/Methoden

Setzt oder entfernt alle "View" Rechte

Setzt oder entfernt alle "Create" Rechte

Setzt oder entfernt alle "Edit" Rechte

Setzt oder entfernt alle "Delete" Rechte


3.1.1.7.6. Debugging

Unter dem Menüpunkt "Administration / Debugging" erreicht man eine Informationsseite in openITCOCKPIT.

Diese zeigt diverse Informationen die hilfreich beim Debugging sein können. Zum Beispiel wird angezeigt ob

kritische Services für den Betrieb von openITCOCKPIT laufen.

Außerdem gibt es einen Graphen mit der Load des openITCOCKPIT Servers und dessen Memory usage und Festplattenauslastung.

Weiterhin gibt es eine Statustabelle der Queueing engine, die hinterlegte Email Konfiguration und die kompletten PHP Einstellungen.


3.1.1.7.7. System Failures

Unter dem Menüpunkt "Administration / System Failures" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Systemausfälle. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Systemausfall anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Systemausfalls Liste nach dem Kommentar zu filtern.


Neuer Systemausfall:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Systemausfalls beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Systemausfall Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Comment(Warnung)Kommentar zum Systemausfall
From(Warnung)Beginn des Systemausfalls
To(Warnung)Ende des Systemausfalls




3.1.1.7.8. System Settings

Unter dem Menüpunkt "Administration / System Settings" erreicht man eine Tabelle aller Systemeinstellungen.


SUDO_SERVER
FeldnameBeschreibung
SOCKETPfad in dem der Sudoserver die Socketdatei versucht zu erzeugen
SOCKET_NAMEName des Sudoserver Sockets
SOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Sudoserver Sockets
FOLDERPERMISSIONSBerechtigungen des Socketordners
API_KEYAPI Schlüssel des Sudoservers
WORKERSOCKET_NAMEName des Worker Sockets
WORKERSOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Worker Sockets
RESPONSESOCKET_NAMEName des Response Sockets
RESPONSESOCKETPERMISSIONSBerechtigungen des Response Sockets
WEBSERVER
USERBenutzername des Webserver
GROUPBenutzergruppe des Wbserver
MONITORING
USERBenutzername des Monitoring Systems
GROUPBenutzergruppe des Monitoring Systems
FROM_ADDRESSAbsender der Benachrichtigungen
FROM_NAMEAbsender Name der Benachrichtigungen
MESSAGE_HEADERDer Header der Benachrichtigung in der Plaintext Email
ACK_RECEIVER_SERVEREmpfangsserver der Acknowledge Emails
ACK_RECEIVER_ADDRESSEmailadresse für Acknowledge Emails
ACK_RECEIVER_PASSWORDPasswort des Acknowledge Emailkontos
CMDDie Pipe für Kommandos des Monitoring Systems
HOST.INITSTATEDer initiale Hoststatus
SERVICE.INITSTATEDer initiale Servicestatus
RESTARTBefehl zum Neustart des Monitoring Systems
RELOADBefehl zum Neuladen der Konfiguration des Monitoring Systems
STOPBefehl zum Stoppen des Monitoring Systems
STARTBefehl zum Starten des Monitoring Systems
STATUSBefehl zur Statusabfrage des Monitoring Systems
CORECONFIGPfad zur Konfiguration des Monitoring Systems
STATUS_DATPfad zur status.dat des Monitoring Systems
FRESHNESS_THRESHOLD_ADDITION

Wert in Sekunden, welcher dem Service check interval bei passiven

Services hinzugefügt wird bevor das Monitoring System einen freshness_check

ausführt

AFTER_EXPORTEin Kommando, welches nachdem Export als root Benutzer ausgeführt wird
SINGLE_INSTANCE_SYNC

Ermöglicht bei Verwendung von Satelliten einzelne Satelliten auszuwählen um

zu vermeiden das die Konfiguration auf alle Satelliten ausgerollt wird.

QUERY_HANDLERPfad zum Queryhandler des Monitoring Systems
HOST_CHECK_ACTIVE_DEFAULT

Soll der Wert "active_checks_enabled" für neue Hosttemplates im Standard

gesetzt sein

SERVICE_CHECK_ACTIVE_DEFAULT

Soll der Wert "active_checks_enabled" für neue Servicetemplates im Standard

gesetzt sein

SYSTEM
ADDRESSDie IP-Adresse des openITCOCKPIT Servers
FRONTEND
SYSTEMNAMEDer Name des Systems
SHOW_EXPORT_RUNNINGSoll im Kopfbereich des Systems angezeigt werden ob gerade ein Export läuft
MASTER_INSTANCEDer Name des openITCOCKPITS Hauptsystem
AUTH_METHODWelche Login Methode soll das Frontend verwenden
LDAP.TYPEArt des angebundenen LDAP
LDAP.ADDRESSIP-Adresse des LDAP Servers
LDAP.PORTDer Port des LDAP Server
LDAP.QUERYDie Abfrage an den LDAP Server
LDAP.BASEDNAb wo soll im LDAP Verzeichnisbaum gesucht werden
LDAP.USERNAMEBenutzer um die LDAP Suche zu starten
LDAP.PASSWORDPasswort des LDAP Benutzers
LDAP.SUFFIXDer Suffix des LDAP
LDAP.USE_TLSSoll die TLS Verschlüsselung aktiviert werden
SSO.CLIENT_IDDie Single Sign On Id vom SSO Server generiert
SSO.CLIENT_SECRETDas Passwort zur Client Id
SSO.AUTH_ENDPOINTDer Authentifizierungsendpunkt
SSO.TOKEN_ENDPOINTDer Tokenendpunkt
SSO.USER_ENDPOINTDer Endpunkt des SSO Servers für Benutzer
SSO.NO_EMAIL_MESSAGEInhalt der Fehlermeldung falls eine falsche Email angegeben wurde
SSO.LOG_OFF_LINKLink zum Logout des SSO Servers
CERT.DEFAULT_USER_EMAIL

Standard Email Adresse falls im Loginzertifikat keine Email hinterlegt ist

HIDDEN_USER_IN_CHANGELOGSollen die Benutzernamen im Changelog ausgeblendet werden
CHECK_MK
BINPfad zum Check MK binary
MATCHRegex welche services nicht komprimiert werden sollen durch Check MK
ETCPfad zu den Check MK Konfigurationsdateien
VARPfad zu den Check MK Var Dateien
ACTIVE_CHECKName des Servicetemplates für den aktiven Check MK Service
ARCHIVE
AGE.SERVICECHECKSWieviele Wochen sollen die Ergebnisse von Servicechecks gespeichert werden
AGE.HOSTCHECKSWieviele Wochen sollen die Ergebnisse von Hostchecks gespeichert werden
AGE.STATEHISTORIESWieviele Wochen sollen Statuswechsel gespeichert werden
AGE.LOGENTRIESWieviele Wochen sollen die Logeinträge gespeichert werden
AGE.NOTIFICATiONSWieviele Wochen sollen Benachrichtigungen gespeichert werden

Wieviele Wochen sollen Kontaktbenachrichtigungen gespeichert werden
AGE.CONTACTNOTIFICATIONSMETHODSWieviele Wochen sollen Kontaktbenachrichtigungsmethoden gespeichert werden
INIT
SUDO_SERVER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Sudoservers
GEARMAN_WORKER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Gearman Workers
OITC_CMD_STATUSKommando zur Statusabfrage der oitc cmd
NPCD_STATUSKommando zur Statusabfrage des NPCD
NDO_STATUSKommando zur Statusabfrage der NDO
STATUSENGINE_STATUSKommando zur Statusabfrage der Statusengine
GEARMAN_JOB_SERVER_STATUSKommando zur Statusabfrage des Gearman-Job-Servers
PHPNSTA_STATUSKommando zur Statusabfrage des phpnsta
TICKET_SYSTEM
URLLink zum Ticketsystem





3.1.1.7.9. Cron Jobs

Unter dem Menüpunkt "Administration / Cron Jobs" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller angelegten Cron Jobs. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Cron Job anzulegen


Neuer Cron Job:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Cron Jobs beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Cron Job Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Plugin(Warnung)Welches Plugin soll verwendet werden
Task(Warnung)Welcher Task soll ausgeführt werden
Interval(Warnung)In welchem Interval in Minuten soll der Cron Job ausgeführt werden




3.1.1.7.10. Registration

Unter dem Menüpunkt "Administration / Registration" erreicht man ein Formular in dem man den Lizenzschlüssel für openITCOCKPIT eintragen kann.


3.1.1.7.11. Backup & Restore

Unter dem Menüpunkt "Administration / Backup / Restore" erreicht man ein Formular mit dessen Hilfe man Backups der Datenbank erstellen kann oder

vorhandene SQL Dumps wieder einspielen kann. Nicht mehr benötigte Backups können hier auch gelöscht werden.


3.1.1.8. Support

3.1.1.8.1. Report an issue

Unter dem Menüpunkt "Support / Report an issue" hat man verschiedene Möglichkeiten Unterstützung rund um openITCOCKPIT zu erhalten.

Commercial Support: Erzeugt direkt ein Ticket in unserem Ticket System

IRC: Hier kann man in unserem IRC Channel seine Fragen stellen und in direkten Kontakt mit dem von openITCOCKPIT treten

Jira: Erzeugt ein neues Bug Ticket

GitHub: Verlinkt auf die Issue Liste von openITCOCKPIT auf GitHub.


3.1.2. Benutzerprofil

3.1.2.1. Change profile

Das Benutzerprofil erreicht man durch einen Klick auf den Benutzernamen der über der Hauptnavigation angezeigt wird.

Im Benutzerprofil kann der angemeldete Benutzer seine persönlichen Daten und Einstellungen anpassen.


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
First name(Warnung)Vorname des Benutzers
Last name(Warnung)Nachname des Benutzers
Email(Warnung)Email des Benutzers
Phone
Telefonnummer des Benutzers
Show status stats in menu

Soll eine Schnellansicht des aktuellen Status aller Hosts und Services im Kopfbereich auf allen Seiten angezeigt werden

Recursive Browser
Soll der Browser unter "Basic Monitoring / Browser" die Container rekursiv auswerten (kann in großen Umgebungen Performance Probleme verursachen)
Listelement Length
Wieviele Ergebnisse sollen pro Seite in allen Listen angezeigt werden
Date format
In welchem Format sollen Datum und Uhrzeit angezeigt werden
Timezone
Welche Zeitzone soll verwendet werden




3.1.2.2. Your picture

Hier kann der Benutzer ein Profilbild hochladen.


3.1.2.3. Change password

Hier kann der Benutzer sein Passwort ändern.

3.1.3. Suche

3.1.3.1. Menü Schnell Suche

Tippen Sie hier den Begriff ein nachdem Sie im Menü suchen und es wird automatisch eine Ergebnissliste

unterhalb der Eingabe Box angezeigt. Zum Aufruf der Seite können Sie direkt auf das Ergebniss klicken.


3.1.3.2. Host Schnell Suche

Tippen Sie hier den Host ein nachdem Sie suchen und drücken Enter. Dadurch wird eine Hostsuche ausgelöst.


3.1.3.3. Erweiterte Suche

Klickt man auf die Lupe erreicht man eine erweiterte Suche. Diese beinhaltet in der Kopfzeile fünf Tabs.

    • default: Beinhaltet eine Wildcardsuche nach Hosts oder Services inklusive Status
    • by tags: Beinhaltet eine Wildcardsuche nach Host oder Service Tags
    • by address: Beinhaltet eine Wildcardsuche nach der IP Adresse eines Hosts
    • by macro: Beinhaltet eine Wildcardsuche nach Host oder Service Macros
    • by UUID: Beinhaltet eine Suche nach Objekten anhand der UUID

3.1.4. Refresh Monitoring Configuration

Über diese Schaltfläche im Kopfbereich von openITCOCKPIT gelangt man auf die "Refresh Monitoring Configuration" Seite. Diese dient

dazu die Konfigurationsdateien für Nagios/Naemon neu zu erstellen. Dies ist nötig wenn beispielsweise neue Hosts oder Services angelegt

wurden oder man die Konfiguration auf Satelliten Systeme übertragen möchte.

Bei jedem Refresh hat man die Möglichkeit ein Backup der alten Konfiguration zu erstellen. Diese Backups können unter "Administration / Backup / Restore"

wieder eingespielt werden.

Wurde die Option "SINGLE_INSTANCE_SYNC" in den System Settings aktiviert, kann man die Satelliten einzeln anwählen um die

Konfiguration auf selbige zu übertragen.

Sobald der Refresh erfolgreich abgeschlossen wurde erscheint eine Hinweismeldung.


3.1.5. Module

3.1.5.1. Event Correlations

3.1.5.1.1. Event Correlations

Unter dem Menüpunkt "Event Correlations / Event Correlations" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Eventkorrelationen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um eine neue Eventkorrelation anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Eventkorrelations Liste nach dem Name und/oder der Beschreibung zu filtern.


Neue Eventkorrelation:

Das Eingabeformular zum Anlegen einer neuen Eventkorrelation beinhaltet im Kopfbereich eine Schaltfläche.

Führt zurück zur Eventkorrelation Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)In welchem Container soll die EVK angelegt werden
Hosttemplate(Warnung)Welches Hosttemplate soll für die EVK verwendet werden
EVK Name(Warnung)Der Name der EVK
EVK Description
Beschreibung der EVK

Erstellen / Modifizieren der Eventkorrelation:

Öffnet das Formular zum Erstellen eines neuen virtuellen Services


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
vService Name(Warnung)Der Name des virtuellen Services
Servicetemplate(Warnung)Welches Servicetemplate soll verwendet werden
Services(Warnung)Welche Services sollen korreliert (Auf der ersten Ebene können physische Services gewählt werden. Ab der zweiten Ebene nur noch virtuelle)
Operator(Warnung)

Mit welchem Operator sollen die Services korreliert werden.

  • AND
  • OR
  • EQUAL
  • MIN
Operator Modifier
Wenn der Operator MIN gewählt wurde, wird hier definiert wieviele Services den Status "OK" haben müssen

Speichert die gesamte Eventkorrelation


3.1.5.1.2. EVC Hosttemplates

Unter dem Menüpunkt "Event Correlations / EVC Hosttemplates" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller EVK Hosttemplates. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um ein neues EVK Hosttemplate anzulegen

Bietet die Möglichkeit die EVK Hosttemplate Liste nach dem Name zu filtern.


Neues EVK Hosttemplate:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen EVK Hosttemplates beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur EVK Hosttemplateübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem das Hosttemplate liegen soll
Templatename(Warnung)Der Name des Hosttemplates
Description
Eine Beschreibung des Hosttemplates
Hostgroups
Sollen Hosts, welche aus diesem Template erstellt werden in einer Hostgruppe sein
Notes
Bemerkungen zu dem Hosttemplate
Host URL
Die URL des Hosttemplates
Priority
Die Priorität des Hosttemplates (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Hosttemplates
Notification period(Warnung)Der Zeitraum wann das Hosttemplate Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable active checks
Wird der Host aus diesem Template aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact(Warnung)Die Kontakte des Hosttemplates
Contactgroups(Warnung)Die Kontaktgruppen des Hosttemplates
Expert settings
Checkcommand(Warnung)Das Kommando zum Checken des Hosts aus diesem Template und dessen Argumente
Check period(Warnung)Zeitraum in dem der Host aus diesem Template gecheckt wird.
Max. number of check attempts(Warnung)Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert

Hiermit können dem EVK Hosttemplate Macros hinzugefügt werden.


3.1.5.1.3. EVC Servicetemplates

Unter dem Menüpunkt "Event Correlations / EVC Servicetemplates" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller EVK Servicetemplates. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um ein neues EVK Servicetemplate anzulegen.

Bietet die Möglichkeit die EVK Servicetemplate Liste nach dem Name zu filtern.


Neues EVK Servicetemplate:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen EVK Servicetemplates beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur EVK Servicetemplateübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem das Template ist
Template name(Warnung)Der Name des Servicetemplates
Service name(Warnung)Der Name des Service welcher aus dem Template erzeugt wird
Description
Eine Beschreibung des Servicetemplates
Servicegroup
Sollen Services, welche aus diesem Template erstellt werden in einer Servicegruppe sein
Notes
Bemerkungen zu dem Servicetemplate
Priority
Die Priorität des Servicetemplates (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Servicetemplates
Notification period(Warnung)Der Zeitraum wann der Host Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable graph
Sollen Performancedaten zu diesem Service gespeichert werden
Enable active checks
Wird der Service aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact
Die Kontakte des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Contactgroups
Die Kontaktgruppen des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Expert settings
Checkcommand(Warnung)Das Kommando zum Checken des Service und dessen Argumente
Check period(Warnung)Zeitraum in dem der Service gecheckt wird.
Max. number of check attempts(Warnung)Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert
Status volatile
Soll die Option is_volatile aktiviert sein.
Freshness checks enabled
Sollen freshness checks aktiviert sein
Freshness threshold
Wielange soll die Freshness sein in Sekunden
Eventhandler
Der Eventhandler des Service welche aus diesem Template erstellt werden

Hiermit können dem EVK Servicetemplate Macros hinzugefügt werden.


3.1.5.1.4. Settings

Unter dem Menüpunkt "Event Correlations / Settings" erreicht man die Einstellungen für das EVK Modul.


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
EVC_CONSIDER_STATETYPE

Soll der Soft- und Hardstate berücksichtigt werden oder nur Hardstate

Off = Soft- und Hardstate

On = Nur Hardstate

EVC_CONSIDER_STATE_COUNT

Soll die Anzahl der Status berücksichtigt werden?

Beispiel: Ein vService wird aus vier Services korreliert. Ein Service hat den Status Warning, zwei sind Critical und einer Unknown.

Off = vService => Unknown

On = vService => Critical

Monitoring System(Warnung)Welches Monitoring System wird verwendet



3.1.5.2. Autoreports

3.1.5.2.1. Autoreports

Unter dem Menüpunkt "Reporting / Autoreport" erreicht man zunächst eine Übersichtstabelle aller Autoreports. Diese beinhaltet im Kopfbereich

zwei Schaltflächen.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Autoreport anzulegen

Bietet die Möglichkeit die Autoreport Liste nach dem Name, Beschreibung, Report Intervall, Report Send Intervall, Mindest Verfügbarkeit

oder Maximaler Anzahl an Ausfällen zu filtern.


Neuer Autoreport:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Autoreports Ist in drei Schritte aufgeteilt.

Wechselt zum nächsten Schritt


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Tenant(Warnung)

Welcher Mandant soll dem Report zugeordnet sein

Report name(Warnung)

Der Name des Report

Report description
Die Beschreibung des Report
Set start
Soll ein Startdatum gesetzt werden
Start date
Das Startdatum wenn Option Set start aktiviert ist
Timeperiod(Warnung)Der Zeitraum des Report
Evaluation period(Warnung)Der Evaluierungszeitraum (Jahr, Quartal, Monat, Woche, Tag)
Send interval(Warnung)Das Versendungsintervall (Nie, Jahr, Quartal, Monat, Woche, Tag)
Min allowed availability(Warnung)Die Mindestverfügbarkeit. Kann in Prozent oder Minuten angegeben werden
Max. number of outages(Warnung)Maximale Anzahl der Ausfälle
Graph
Graph in Prozent oder Stunden
Reflection state
Soll der Soft- und Hardstate berücksichtigt werden oder nur Hardstate
Consider downtimes
Sollen Downtimes berücksichtigt werden
Consider holidays
Sollen Feiertage berücksichtigt werden
Calendar
Welcher Kalendar soll für die Feiertage zur Grunde liegen
Users(Warnung)An welche Benutzer soll der Report verschickt werden

In diesem Schritt werden nun die Hosts und Services zur Auswertung ausgewählt.


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
in %

Soll der Host/Service prozentual ausgewertet werden

in h

Soll der Host/Service zeitlich ausgewertet werden

Alias
Nur Hosts: Soll der Alias des Hosts angezeigt werden
Graph
Nur Service: Soll der Graph des Service angezeigt werden
Max. outage duration
Maximale Dauer des Ausfalls in Minuten
All failures
Sollen alle Fehler angezeigt werden

Auf der letzten Seite werden nun nochmal alle Einstellungen zur Kontrolle zusammengefasst.


3.1.5.2.2. Settings

Unter dem Menüpunkt "Reporting / Settings" erreicht man die Konfiguration aller Autoreports.


FeldnameBeschreibung
AUTOREPORTS_TENANT_AS_SUBJECT

Soll der Mandant als Titel verwendet werden anstelle des Reportnamens für automatisch generierte Email Reports

AUTOREPORTS_GENERATE_ONLY_FOR_EXISTING

Sollen Reports nur für Hosts und Services erstellt werden welche vor dem Startdatum schon existierten

AUTOREPORTS_SEND_REPORT_AS_PDFSoll der Report als PDF verschickt werden
AUTOREPORTS_SEND_REPORT_AS_CSVSoll der Report als CSV verschickt werden
AUTOREPORTS_GENERATE_QUARTERLY_REPORTSSollen Quartalsreports versendet werden
AUTOREPORTS_SHOW_OUTAGES_IN_DOWNTIMESollen Ausfälle in Downtimes angezeigt werden
AUTOREPORTS_SHOW_DOWNTIMESSollen alle Downtimes angezeigt werden
AUTOREPORTS_USE_YEAR_IN_FILENAMESoll das Jahr an den Dateinamen angehängt werden
AUTOREPORTS_SHOW_SLA_GRAPHSoll der SLA Graph im Report angezeigt werden
AUTOREPORTS_SHOW_SUMMARY_STATISTICSSoll eine Zusammenfassung auf der ersten Seite des Reports angezeigt werden
AUTOREPORTS_EXTENDED_HOST_DESCSoll der Hostname mit der aktuellen Verfügbarkeit angezeigt werden
AUTOREPORTS_EXTENDED_SERV_DESCSoll die Service Beschreibung mit der aktuellen Verfügbarkeit angezeigt werden
AUTOREPORTS_ERROR_NOTIFICATIONEmailadressen, die benachrichtigt werden wenn bei der Quartal Report Erstellung Fehler auftreten. Mehrere Emailadressen können mit einem Semikolon getrennt angegeben werden
AUTOREPORTS_STORE_PATHPfad zu den Report Dateien


3.1.5.3. Distributed Monitoring

3.1.5.3.1. Satellites

Unter dem Menüpunkt "Distributed Monitoring / Satellites" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Satelliten. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Satelliten anzulegen.


Neuer Satellit:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Satelliten beinhaltet im Kopfbereich eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Satellitenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Instance name(Warnung)

Name des Satelliten

IP address(Warnung)

IP-Adresse des Satelliten

Timezone
Die Zeitzone des Satelliten
Container(Warnung)Der Container des Satelliten


3.1.5.4. Discovery (Check_MK)

3.1.5.4.1. MK Checks

Unter dem Menüpunkt "Discovery / MK Checks" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller MK Checks. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um einen neuen MK Check anzulegen.


Neuer MK Check:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen MK Checks beinhaltet im Kopfbereich eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur MK Check Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Check name(Warnung)

Name des Checks

Servicetemplate(Warnung)

Welches Servicetemplate soll der Check verwenden




3.1.5.4.2. MK Servicetemplates

Unter dem Menüpunkt "Discovery / MK Servicetemplates" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller MK Servicetemplates. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um ein neues MK Servicetemplate anzulegen.


Neues Check_MK Servicetemplate:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Check_MK Servicetemplates beinhaltet im Kopfbereich zwei Tabs (Basic configuration, Expert settings) und eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Check_MK Servicetemplateübersicht (ohne Speichern)


Basic configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)Der Container in dem das Template ist
Template name(Warnung)Der Name des Servicetemplates
Service name(Warnung)Der Name des Service welcher aus dem Template erzeugt wird
Description
Eine Beschreibung des Servicetemplates
Servicegroup
Sollen Services, welche aus diesem Template erstellt werden in einer Servicegruppe sein
Notes
Bemerkungen zu dem Servicetemplate
Priority
Die Priorität des Servicetemplates (hat aktuell noch keinen Einfluss)
Tags
Die Tags des Servicetemplates
Notification period(Warnung)Der Zeitraum wann der Host Benachrichtigungen auslösen kann
Notification interval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Benachrichtigungen
Notifcation options
Bei welchen Status soll eine Benachrichtigung ausgelöst werden
Enable graph
Sollen Performancedaten zu diesem Service gespeichert werden
Enable active checks
Wird der Service aktiv gechecked oder werden die Ergebnisse passiv übertragen
Contact
Die Kontakte des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Contactgroups
Die Kontaktgruppen des Service welche aus diesem Template erstellt werden
Expert settings
Checkcommand(Warnung)Das Kommando zum Checken des Service und dessen Argumente
Check period(Warnung)Zeitraum in dem der Service gecheckt wird.
Max. number of check attempts(Warnung)Maximale Anzahl der Checkversuche
Checkinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks
Retryinterval(Warnung)Der Zeitraum zwischen den Checks im Fehlerfall
Flap detection
Ist die Flap Detection aktiviert
Status volatile
Soll die Option is_volatile aktiviert sein.
Freshness checks enabled
Sollen freshness checks aktiviert sein
Freshness threshold
Wielange soll die Freshness sein in Sekunden
Eventhandler
Der Eventhandler des Service welche aus diesem Template erstellt werden

Hiermit können dem Check_MK Servicetemplate Macros hinzugefügt werden.


3.1.5.4.3. MK Agents

Unter dem Menüpunkt "Discovery / MK Agents" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller zusätzlichen Check_MK Agenten. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um einen neuen Check_MK Agenten anzulegen.


Neuen Check_MK Agenten:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen Check_MK Agenten beinhaltet im Kopfbereich eine

Schaltfläche.

Führt zurück zur Check_MK Agentenübersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Container(Warnung)

Der Container des Agenten

Name(Warnung)

Der Name des Agenten

Description
Die Beschreibung des Agenten
Command line(Warnung)Die Kommandozeile des Agenten bzw Pfad zum Agenten


3.1.5.5. i-doit

3.1.5.5.1. i-doit systems

Unter dem Menüpunkt "i-doit / i-doit systems" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller i-doit Systeme. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um ein neues i-doit System anzulegen.


Neues i-doit System:

Das Eingabeformular zum Anlegen eines neuen i-doit System Ist in vier Schritte aufgeteilt.

Wechselt zum nächsten Schritt


Step 1: API configuration
FeldnamePflichtfeldBeschreibung
Name(Warnung)

Der Name des i-doit Systems

URL(Warnung)

Die URL zur API Schnittstelle des i-doit Systems

API Key(Warnung)Der API Key des i-doit Systems
Automatically synchronise
Sollen Objekte automatisch synchronisiert werden
Step 2: Test connection
Step 3: Select object types
In diesem Schritt können nun die Objekt Typen selektiert werden, welche importiert werden sollen. Für jeden Typ der ausgewählt wird muss der Container und das Hosttemplate ausgewählt werden welches verwendet werden soll.
Step 4: Select config items
In diesem Schritt können nun die Objekte selektiert werden, welche importiert werden sollen. Für jedes Objekt das ausgewählt wird kann der Container und das Hosttemplate individuell ausgewählt werden.




Unter dem Menüpunkt "i-doit / Software-Link list" erreicht man zunächst einer Übersichtstabelle aller Software-Link Listen. Diese beinhaltet im Kopfbereich

eine Schaltfläche.

Link zur Eingabemaske um eine neue Software-Link Liste anzulegen.


Neue Software-Link Liste:

Führt zurück zur Software-Link Listen Übersicht (ohne Speichern)


FeldnamePflichtfeldBeschreibung
i-doit System(Warnung)

Welches i-doit System soll verwendet werden

RegEx(Warnung)

Regulärer Ausdruck zum filtern der Objekte

Servicetemplategroup(Warnung)Welche Servicetemplategruppe soll auf die Objekte ausgerollte werden




3.1.5.5.3. Synchronization

Unter dem Menüpunkt "i-doit / Synchronization" kann man die importierten Objekte aus i-doit synchronisieren.

Startet den Synchronisationsvorgang


3.1.5.5.4. Host comparison

Unter dem Menüpunkt "i-doit / Host comparison" erreicht man eine Übersichtstabelle aller Hosts, welche in openITCOCKPIT aber nicht in i-doit existieren.


3.2. Backend

3.2.1. Debugging Methoden

3.2.2. Checks manuell ausführen

3.3. API

3.3.1. Login

URL: https://123.123.123.123/login/login.json

Methode: POST

Response: JSON


FormularfeldValue
data[LoginUser][auth_method]session | ldap
Session
data[LoginUser][email]valide email von einem lokalen User
data[LoginUser][password]Passwort des Users
LDAP
data[LoginUser][samaccountname]LDAP Username
data[LoginUser][password]Passwort des Users

Response bei erfolgreichem Login
{
  "message": "Login successful"
}


3.3.2. Logout

URL: https://123.123.123.123/login/logout.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.3. Host anlegen

URL: https://123.123.123.123/hosts/add.json

Methode: POST

Response: JSON


HostRequired for addingRequired for editingBeschreibungvererbtTypBeispiel

id
(Warnung)ID des Hosts
integer123

name(Warnung)(Warnung)Name des Hosts
string"default host"

address(Warnung)(Warnung)IP Adresse des Hosts
string"123.123.123.123"

satellite_id

ID des Satelliten falls dieser Host von einem Satelliten gemonitored werden soll
integer123

own_contacts

null = Kontakte aus Template |

1 = vom Template abweichende Kontakte


null | integernull oder 1

own_contactgroups

null = Kontaktgruppen aus Template |

1 = vom Template abweichende Kontaktgruppen


null | integernull oder 1

own_customvariables

null = keine Customvariablen |

1 = Customvariablen verwenden


null | integernull oder 1

container_id(Warnung)(Warnung)ID des Containers in dem der Host angelegt wird (1 = /root)
integer123

shared_container

IDs der Container in die der Host geshared werden soll
array[ 1, 2, 3, ....]

hosttemplate_id(Warnung)(Warnung)ID des Hosttemplates von der Host seine Einstellungen erbt
integer123

description

Beschreibung des Hosts
(Haken)
string"host Beschreibung"

Hostgroup(Warnung)(Warnung)IDs der Hostgruppen in denen der Host sein soll(Haken)array[ 1, 2, 3, ....]

Parenthost
(Warnung)ID des Parenthosts
null | integernull oder 123

notes

Notizen zu dem Host(Haken)string"Lorem ipsum dolor sit amet"

host_url

URL des Hosts(Haken)string"http://hosturl.com"

priority

Priorität des Hosts (noch nicht implementiert)(Haken)null | integernull oder 1

tags

Host spezifisches Label(Haken)string"Lorem ipsum dolor sit amet"

notify_period_id

ID der notification_period(Haken)integer123

notification_interval(Warnung)
Intervall der Notifikationen in Sekunden(Haken)integer123

notify_on_recovery

Notifikation bei Recovery(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_down

Notifikation bei Down(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_unreachable

Notifikation bei Unreachable(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_flapping

Notifikation bei Flapping(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_downtime

Notifikation bei Downtime(Haken)null | integernull oder 1

active_checks_enabled

Wird der Host aktiv gecheckt(Haken)null | integernull oder 1

Contact

IDs der Kontakte(Haken)array[ 1, 2, 3, ....]

Contactgroup

IDs der Kontaktgruppen(Haken)array[ 1, 2, 3, ....]

command_id(Warnung)
ID des Kommandos(Haken)null | integernull oder 123

check_period_id

ID der check_period(Haken)null | integernull oder 123

max_check_attempts

Wie oft soll maximal gechecked werden
null | integernull oder Anzahl

check_interval(Warnung)
Intervall des checks in Sekunden(Haken)null | integernull oder 123

retry_interval(Warnung)
Intervall beim retry in Sekunden(Haken)null | integernull oder 123

flap_detection_enabled

Soll die flap_detection aktiv sein(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_up

flap_detection im Status "up"(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_down

flap_detection im Status "down"(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_unreachable

flap_detection im Status "unreachable"(Haken)null | integernull oder 1

JSON zum Erzeugen eines Hosts via REST API
{
    "Host" : {
        "name":"api host",
        "address":"127.0.0.1",
        "satellite_id":0,
        "own_contacts":null,
        "own_contactgroups":null,
        "own_customvariables":null,
        "container_id":1,
        "shared_container":[],
        "hosttemplate_id":1,
        "description":"",
        "Hostgroup":[],
        "Parenthost":null,
        "notes":"",
        "host_url":"",
        "priority":null,
        "tags":"",
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":null,
        "notify_on_recovery":null,
        "notify_on_down":null,
        "notify_on_unreachable":null,
        "notify_on_flapping":null,
        "notify_on_downtime":null,
        "active_checks_enabled":null,
        "Contact":[],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":$COMMAND_ID,
        "check_period_id":null,
        "max_check_attempts":null,
        "check_interval":null,
        "retry_interval":null,
        "flap_detection_enabled":null,
        "flap_detection_on_up":null,
        "flap_detection_on_down":null,
        "flap_detection_on_unreachable":null
    },
    "Hostcommandargumentvalue":[],
    "Customvariable":{
		"1":{
			"name":"NAME1",
			"value":"$VALUE",
			"objecttype_id":256
		}
	}
}
Minimales JSON
{
    "Host" : {
        "name":"api host",
        "address":"127.0.0.1",
        "container_id":1,
        "hosttemplate_id":1,
        "notification_interval":null,
        "check_interval":null,
        "Hostgroup":[],
        "retry_interval":null
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "123"
}
Beispielhafter Fehlercode wenn man die Container ID nicht übergibt
{
  "error": {
    "container_id": [
      "Invalid container."
    ]
  }
}


3.3.4. Host editieren

URL: https://123.123.123.123/hosts/edit/$HOST_ID.json

Method: POST

Response: HTML


JSON zum Editieren eines Hosts via REST API
{
    "Host" : {
        "name":"api host modified",
        "address":"127.0.0.1",
        "id" : $HOST_ID,
        "satellite_id":0,
        "own_contacts":null,
        "own_contactgroups":null,
        "own_customvariables":null,
        "container_id":1,
        "shared_container":[],
        "hosttemplate_id":1,
        "description":"",
        "Hostgroup":[],
        "Parenthost":null,
        "notes":"",
        "host_url":"",
        "priority":null,
        "tags":"",
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":null,
        "notify_on_recovery":null,
        "notify_on_down":null,
        "notify_on_unreachable":null,
        "notify_on_flapping":null,
        "notify_on_downtime":null,
        "active_checks_enabled":null,
        "Contact":["1"],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":null,
        "check_period_id":null,
        "max_check_attempts":null,
        "check_interval":null,
        "retry_interval":null,
        "flap_detection_enabled":null,
        "flap_detection_on_up":null,
        "flap_detection_on_down":null,
        "flap_detection_on_unreachable":null
    },
    "Hostcommandargumentvalue":[],
    "Customvariable":[]
}
Minimales JSON
{
    "Host" : {
        "name":"api host modified",
        "address":"127.0.0.1",
        "id" : $HOST_ID,
        "container_id":1,
        "hosttemplate_id":1,
        "Hostgroup":[],
        "Parenthost" : null
    }
}




3.3.5. Host löschen

URL: https://123.123.123.123/hosts/delete/$HOST_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Bei fehlerhafter Host Id Übergabe
{
  "name": "Invalid host",
  "message": "Invalid host",
  "url": "/hosts/delete/$HOST_ID.json"
}


3.3.6. Hosttemplate anlegen

URL: https://123.123.123.123/hosttemplates/add.json

Methode: POST

Response: HTML


JSON zum Erzeugen eines Hosttemplates via REST API
{
    "Hosttemplate":{
        "container_id":1,
        "name":"api hosttemplate",
        "description":"api hosttemplate description",
        "Hostgroup":[],
        "notes":"api hosttemplate notes",
        "host_url":"http://api-hosttemplate.url",
        "priority":1,
        "tags":"api hosttemplate tags",
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_down":1,
        "notify_on_unreachable":1,
        "notify_on_flapping":0,
        "notify_on_downtime":0,
        "active_checks_enabled":0,
        "Contact":[1],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":4,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":600,
        "retry_interval":60,
        "flap_detection_enabled":0,
        "flap_detection_on_up":0,
        "flap_detection_on_down":0,
        "flap_detection_on_unreachable":0
    },
    "Hosttemplatecommandargumentvalue":{
	        "3":{
	            "value":"123",
	            "commandargument_id":3
	        },
	        "4":{
	            "value":"456",
	            "commandargument_id":4
	        }
	    },
    "Customvariable":{
        "1":{
            "name":"NAME1",
            "value":"value1",
            "objecttype_id":512
        }
    }
}
Minimales JSON
{
    "Hosttemplate":{
        "container_id":1,
        "name":"api hosttemplate",
        "priority":1,
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_down":1,
        "notify_on_unreachable":1,
        "notify_on_flapping":0,
        "notify_on_downtime":0,
        "active_checks_enabled":0,
        "Contact":[1],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":4,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":600,
        "retry_interval":60
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$HOSTTEMPLATE_ID"
}

3.3.7. Hosttemplate editieren

URL: https://123.123.123.123/hosttemplates/edit/$HOSTTEMPLATE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


JSON zum Editieren eines Hosttemplates via REST API
{
    "Hosttemplate":{
        "container_id":1,
        "id" : $HOSTTEMPLATE_ID,
        "name":"api hosttemplate modified",
        "description":"api hosttemplate description modified",
        "Hostgroup":[1],
        "notes":"api hosttemplate notes modified",
        "host_url":"http://api-hosttemplate.url/modified",
        "priority":1,
        "tags":"api hosttemplate tags modified",
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_down":1,
        "notify_on_unreachable":1,
        "notify_on_flapping":1,
        "notify_on_downtime":1,
        "active_checks_enabled":1,
        "Contact":[2,3],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":4,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":600,
        "retry_interval":60,
        "flap_detection_enabled":0,
        "flap_detection_on_up":0,
        "flap_detection_on_down":0,
        "flap_detection_on_unreachable":0
    },
    "Hosttemplatecommandargumentvalue":{
	        "3":{
	            "value":"123modified",
	            "commandargument_id":3
	        },
	        "4":{
	            "value":"456modified",
	            "commandargument_id":4
	        }
	    },
    "Customvariable":{
        "1":{
            "name":"NAME1modified",
            "value":"value1 modified",
            "objecttype_id":512
        }
    }
}

3.3.8. Hosttemplate löschen

URL: https://123.123.123.123/hosts/delete/$HOSTTEMPLATE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Bei fehlerhafter HOSTTEMPLATE_ID Übergabe
{
  "name": "Invalid hosttemplate",
  "message": "Invalid hosttemplate",
  "url": "/hosts/delete/$HOSTTEMPLATE_ID.json"
}

3.3.9. Hostgruppe anlegen

URL: https://123.123.123.123/hostgroups/add.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen einer Hostgruppe via REST API
{  
    "Container":{  
        "parent_id":"$PARENTCONTAINER_ID",
        "name":"API Hostgroup name"
    },
    "Hostgroup":{  
        "description":"API Hostgroup description",
        "hostgroup_url":"http://API-Hostgroup.url",
        "Host":[$HOST_ID,$HOST_ID,....],
        "Hosttemplate":[$HOSTTEMPLATE_ID,$HOSTTEMPLATE_ID,...]
    }
}
Minimales JSON
{  
    "Container":{  
        "parent_id":"1",
        "name":"API Hostgroup name"
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$HOSTGROUP_ID"
}

3.3.10. Hostgruppe editieren

URL: https://123.123.123.123/hostgroups/edit/$HOSTGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


JSON zum Erzeugen einer Hostgruppe via REST API
{  
    "Container":{  
        "id":$CONTAINER_ID,
        "parent_id":$PARENT_CONTAINER_ID,
        "name":"API Hostgroup name modified"
    },
    "Hostgroup":{  
        "id":$HOSTGROUP_ID,
        "container_id":$CONTAINER_ID,
        "description":"API Hostgroup description modified",
        "hostgroup_url":"http://API-Hostgroup.url/modified",
        "Host":[$HOST_ID,$HOST_ID,....],
        "Hosttemplate":[$HOSTTEMPLATE_ID,$HOSTTEMPLATE_ID,...]
    }
}

3.3.11. Hostgruppe löschen

URL: https://123.123.123.123/hostgroups/delete/$HOSTGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.12. Service anlegen

URL: https://123.123.123.123/services/add.json

Methode: POST

Response: JSON


ServiceRequired for addingRequired for editingBeschreibungvererbtTypBeispiel

name(Warnung)(Warnung)Name des Service(Haken)string"Ping created with API"

notes

Notes des Service(Haken)string"Notes für diesen Service"

service_url

URL des Service
string"URL für diesen Service"

own_contacts

null = Kontakte aus Template |

1 = vom Template abweichende Kontakte


null | integernull oder 1

own_contactgroups

null = Kontaktgruppen aus Template |

1 = vom Template abweichende Kontaktgruppen


null | integernull oder 1

own_customvariables

null = keine Customvariablen |

1 = Customvariablen verwenden


null | integernull oder 1

id
(Warnung)ID des Service
integer123

host_id(Warnung)(Warnung)ID des Hosts
integer123

servicetemplate_id(Warnung)(Warnung)ID des Servicetemplates
integer123

description

Beschreibung des Service(Haken)string"Beschreibung für diesen Service"

Servicegroup
(Warnung)IDs der Servicegruppen in denen der Service enthalten ist
array

[ 1,2,3 ]


priority

Priorität des Service (noch nicht implementiert)(Haken)null | integernull oder 1

notify_period_id

ID der notification_period(Haken)integer123

notification_interval(Warnung)
Intervall der Notifikationen in Sekunden(Haken)integer123

notify_on_recovery

Notifikation bei Recovery(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_warning

Notifikation bei Warning(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_unknown

Notifikation bei Unknown(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_critical

Notifikation bei Critical(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_flapping

Notifikation bei Flapping(Haken)null | integernull oder 1

notify_on_downtime

Notifikation bei Downtime(Haken)null | integernull oder 1

process_performance_data

Sollen Performancedaten für diesen Service gespeichert werden(Haken)null | integernull oder 1

active_checks_enabled

Wird dieser Service aktiv gecheckt(Haken)null | integernull oder 1

command_id

ID des Kommandos(Haken)integer123

check_period_id

ID der Checkperiode(Haken)integer123

max_check_attempts

Anzahl der check Versuche(Haken)integer123

check_interval(Warnung)
Intervall des Checks in Sekunden(Haken)integer123

retry_interval(Warnung)
Intervall beim retry in Sekunden(Haken)integer123

tags

Tags des Service(Haken)string"Tags für diesen Service"

flap_detection_enabled

Soll die flap_detection aktiv sein(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_ok

flap_detection im Status "ok"(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_warning

flap_detection im Status "warning"(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_unknown

flap_detection im Status "unknown"(Haken)null | integernull oder 1

flap_detection_on_critical

flap_detection im Status "critical"(Haken)null | integernull oder 1

is_volatile

Soll der Service "volatile" sein(Haken)null | integernull oder 1

freshness_checks_enabled

Soll der freshness_check aktiv sein(Haken)null | integernull oder 1

freshness_threshold

Freshness Schwellwert in Sekunden
integer123

eventhandler_command_id

ID des Eventhandlers(Haken)null | integernull oder 1

Contact

IDs der Kontakte(Haken)array[ 1,2,3 ]

Contactgroup

IDs der Kontaktgruppen(Haken)array[ 1,2,3 ]

Minimales JSON
{
    "Service" : {
        "name" : "api service",
        "servicetemplate_id":1,
        "notification_interval" : 7200,
        "check_interval" : 300,
        "retry_interval" : 60,
        "host_id": $HOST_ID
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICE_ID"
}
Optionale Angabe von angepassten Servicecommandargumentvalues
{
    "Service" : {
        "name" : "api service",
        "servicetemplate_id":1,
        "notification_interval" : 7200,
        "check_interval" : 300,
        "retry_interval" : 60,
        "host_id": $HOST_ID
    },
    "Servicecommandargumentvalue": [
        {
            "commandargument_id": "1",
            "value": "100.0,20%"
        },
        {
            "commandargument_id": "2",
            "value": "100.0,20%"
            
        }
    ]
}






3.3.13. Service editieren

URL: https:/123.123.123.123/services/edit/$SERVICE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


JSON zum Editieren eines Services via REST API
{
    "Service" :{
        "name":"api service",
        "notes":"",
        "service_url":"",
        "own_contacts":null,
        "own_contactgroups":null,
        "own_customvariables":null,
        "id":"$SERVICE_ID",
        "host_id":"$HOST_ID",
        "servicetemplate_id":1,
        "description":null,
        "Servicegroup":[],
        "priority":null,
        "notify_period_id":null,
        "notification_interval":null,
        "notify_on_recovery":null,
        "notify_on_warning":null,
        "notify_on_unknown":null,
        "notify_on_critical":null,
        "notify_on_flapping":null,
        "notify_on_downtime":null,
        "process_performance_data":null,
        "active_checks_enabled":null,
        "command_id":null,
        "check_period_id":null,
        "max_check_attempts":null,
        "check_interval":null,
        "retry_interval":null,
        "tags":null,
        "flap_detection_enabled":null,
        "flap_detection_on_ok":null,
        "flap_detection_on_warning":null,
        "flap_detection_on_unknown":null,
        "flap_detection_on_critical":null,
        "is_volatile":null,
        "freshness_checks_enabled":null,
        "freshness_threshold":null,
        "eventhandler_command_id":null,
        "Contact":[],
        "Contactgroup":[]
    },
    "Servicegroup":{
        "Servicegroup":[]
    },
    "Servicecommandargumentvalue": [
        {
            "commandargument_id": "1",
            "value": "100.0,20%"
        },
        {
            "commandargument_id": "2",
            "value": "100.0,20%"
            
        }
    ],
    "Customvariable":{
		"1":{
			"name":"NAME1",
			"value":"$VALUE",
			"objecttype_id":2048
		}
	}
}
Minimales JSON
{
    "Service" :{
        "name":"api service",
        "id":"$SERVICE_ID",
        "host_id":"$HOST_ID",
        "Servicegroup" : [],
        "servicetemplate_id":"1"
    },
    "Servicegroup":{
        "Servicegroup":[]
    }
}





3.3.14. Service löschen

URL: https://123.123.123.123/services/delete/$SERVICE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Bei fehlerhafter $Service_ID Übergabe
{
  "name": "Invalid service",
  "message": "Invalid service",
  "url": "/services/delete/$SERVICE_ID.json"
}


3.3.15. Servicetemplate anlegen

URL: https://123.123.123.123/servicetemplates/add.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen eines Servicetemplates via REST API
{
    "Servicetemplate":{
        "container_id":1,
        "template_name":"api servicetemplate",
        "name":"api service through api servicetemplate",
        "description":"api servicetemplate description",
		"Servicegroup":[],
        "notes":"api servicetemplate notes",
        "priority":1,
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_warning":1,
        "notify_on_unknown":1,
        "notify_on_critical":1,
        "notify_on_flapping":0,
        "notify_on_downtime":0,
        "process_performance_data":1,
        "active_checks_enabled":1,
        "Contact":[1],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":3,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":300,
        "retry_interval":60,
        "tags":"api servicetemplate tags",
        "flap_detection_enabled":1,
        "flap_detection_on_ok":0,
        "flap_detection_on_warning":1,
        "flap_detection_on_unknown":0,
        "flap_detection_on_critical":1,
        "is_volatile":0,
        "freshness_checks_enabled":0,
        "freshness_threshold":60,
        "eventhandler_command_id":0
    },    
    "Servicetemplatecommandargumentvalue":{
        "1":{
            "value":"",
			"commandargument_id":1
        },
        "2":{
            "value":"",
			"commandargument_id":2
        }
    }
	"Customvariable":{
    	"1":{
    		"name" : "Custom1",
    		"value" : "$VALUE",
    		"objecttype_id":4096
    	}
    }
}
Minimales JSON
{
    "Servicetemplate":{
        "container_id":1,
        "template_name":"api servicetemplate minimal",
        "name":"api service through api servicetemplate",
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_warning":1,
        "notify_on_unknown":1,
        "notify_on_critical":1,
        "notify_on_flapping":0,
        "notify_on_downtime":0,
        "command_id":3,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":300,
        "retry_interval":60
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICETEMPLATE_ID"
}

3.3.16. Servicetemplate editieren

URL: https://123.123.123.123/servicetemplates/edit/$SERVICETEMPLATE_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen eines Servicetemplates via REST API
{
    "Servicetemplate":{
        "container_id":1,
		"id":"1",
        "template_name":"api servicetemplate",
        "name":"api service through api servicetemplate",
        "description":"api servicetemplate description",
		"Servicegroup":[],
        "notes":"api servicetemplate notes",
        "priority":1,
        "notify_period_id":1,
        "notification_interval":7200,
        "notify_on_recovery":1,
        "notify_on_warning":1,
        "notify_on_unknown":1,
        "notify_on_critical":1,
        "notify_on_flapping":0,
        "notify_on_downtime":0,
        "process_performance_data":1,
        "active_checks_enabled":1,
        "Contact":[1],
        "Contactgroup":[],
        "command_id":3,
        "check_period_id":1,
        "max_check_attempts":3,
        "check_interval":300,
        "retry_interval":60,
        "tags":"api servicetemplate tags",
        "flap_detection_enabled":1,
        "flap_detection_on_ok":0,
        "flap_detection_on_warning":1,
        "flap_detection_on_unknown":0,
        "flap_detection_on_critical":1,
        "is_volatile":0,
        "freshness_checks_enabled":0,
        "freshness_threshold":60,
        "eventhandler_command_id":0
    },    
    "Servicetemplatecommandargumentvalue":{
        "1":{
            "value":"",
			"commandargument_id":1
        },
        "2":{
            "value":"",
			"commandargument_id":2
        }
    }
	"Customvariable":{
    	"1":{
    		"name" : "Custom1",
    		"value" : "$VALUE",
    		"objecttype_id":4096
    	}
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICETEMPLATE_ID"
}


3.3.17. Servicetemplate löschen

URL: https://123.123.123.123/servicetemplates/delete/$SERVICETEMPLATE_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Bei fehlerhafter $SERVICETEMPLATE_ID Übergabe
{
  "name": "Invalid servicetemplate",
  "message": "Invalid servicetemplate",
  "url": "/servicetemplates/delete/$SERVICETEMPLATE_ID.json"
}


3.3.18. Servicetemplategroup anlegen

URL: https://123.123.123.123/servicetemplategroups/add.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen einer Servicetemplategroup via REST API
{  
    "Container":{  
        "parent_id":"$CONTAINER_ID",
        "name":"API Servicetemplategroup"
    },
    "Servicetemplategroup":{
    	"Servicetemplate":[$SERVICETEMPLATE_ID,$SERVICETEMPLATE_ID,...],
        "description":"API Servicetemplategroup Description"
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICETEMPLATEGROUP_ID"
}

3.3.19. Servicetemplategroup editieren

URL: https://123.123.123.123/servicetemplategroups/edit/$SERVICETEMPLATEGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


JSON zum Erzeugen einer Servicetemplategroup via REST API
{  
    "Container":{  
        "id":$CONTAINER_ID,
        "parent_id":"$PARENT_ID",
        "name":"API Servicetemplategroup modified"
    },
    "Servicetemplategroup":{
    	"id":$SERVICETEMPLATEGROUP_ID,
    	"container_id":$CONTAINER_ID,
    	"Servicetemplate":[$SERVICETEMPLATE_ID,$SERVICETEMPLATE_ID,...],
        "description":"API Servicetemplategroup Description modified"
    }
}

3.3.20. Servicetemplategroup löschen

URL: https://123.123.123.123/servicetemplategroups/delete/$SERVICETEMPLATEGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.21. Servicegroup anlegen

URL: https://123.123.123.123/servicegroups/add.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen einer Servicegroup via REST API
{  
    "Container":{  
        "parent_id":"$PARENT_CONTAINER_ID",
        "name":"API Servicegroup"
    },
    "Servicegroup":{  
        "description":"API Servicegroup Description",
        "servicegroup_url":"http://API-Servicegroup.url",
        "Service":[$SERVICE_ID,$SERVICE_ID,...],
        "Servicetemplate":[$SERVICETEMPLATE_ID,$SERVICETEMPLATE_ID,...]
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICEGROUP_ID"
}

3.3.22. Servicegroup editieren

URL: https://123.123.123.123/servicegroups/edit/$SERVICEGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen einer Servicegroup via REST API
{  
    "Container":{  
        "id":$CONTAINER_ID,
        "parent_id":$PARENT_CONTAINER_ID,
        "name":"API Servicegroup modified"
    },
    "Servicegroup":{
    	"id":$SERVICEGROUP_ID,
    	"container_id":$CONTAINER_ID,
    	"Service":[$SERVICE_ID,$SERVICE_ID,...],
        "Servicetemplate":[$SERVICETEMPLATE_ID,$SERVICETEMPLATE_ID,...],
        "servicegroup_url":"http://API-Servicegroup.url/modified",
        "description":"API Servicegroup Description modified"
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICEGROUP_ID"
}

3.3.23. Servicegroup löschen

URL: https://123.123.123.123/servicegroups/delete/$SERVICEGROUP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.24. Kommando anlegen

URL: https://123.123.123.123/commands/add.json

Methode: POST

Response: JSON


Command_type

1Servicecheck Command

2Hostcheck Command

3Notification Command

4Eventhandler Command

JSON zum Erzeugen eines Kommandos via REST API
{
    "Command" : {
    	"name" : "API Example Command with arguments",
        "command_line" : "$USER1$/check_ping -H $HOSTADDRESS$ -w $ARG1$ -c $ARG2$ -p 5",
        "command_type" : 1
    },
    "Commandargument" : {
    	"0":{
        	"name" : "$ARG1$",
            "human_name" : "Warning"
        },
    	"1":{
        	"name" : "$ARG2$",
            "human_name" : "Critical"
        }
	}
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$COMMAND_ID",
  "command_arguments": [
    {
      "Commandargument": {
        "name": "$ARG1$",
        "human_name": "Warning",
        "command_id": "$COMMAND_ID",
        "modified": "2017-03-30 09:29:26",
        "created": "2017-03-30 09:29:26",
        "id": "$COMMANDARGUMENT_ID"
      }
    },
    {
      "Commandargument": {
        "name": "$ARG2$",
        "human_name": "Critical",
        "command_id": "$COMMAND_ID",
        "modified": "2017-03-30 09:29:26",
        "created": "2017-03-30 09:29:26",
        "id": "$COMMANDARGUMENT_ID"
      }
    }
  ]
}


3.3.25. Kommando editieren

URL: https://123.123.123.123/commands/edit/$COMMAND_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen eines Kommandos via REST API
{
    "Command":{
        "id":"$COMMAND_ID",
        "command_type":"1",
        "name":"API Example Command with arguments",
        "command_line":"$USER1$\/check_ping -H $HOSTADDRESS$ -w $ARG1$ -c $ARG2$ -p 5",
        "description":"api description"
    },
    "Commandargument":[
        {
            "id":"$COMMANDARGUMENT_ID",
            "command_id":"$COMMAND_ID",
            "name":"$ARG1$",
            "human_name":"Warning"
        },
        {
            "id":"$COMMANDARGUMENT_ID",
            "command_id":"$COMMAND_ID",
            "name":"$ARG2$",
            "human_name":"Critical"
        }
    ]
}

3.3.26. Kommando löschen

URL: https://123.123.123.123/commands/delete/$COMMAND_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Bei fehlerhafter $COMMAND_ID Übergabe
{
  "name": "Invalid command",
  "message": "Invalid command",
  "url": "/commands/delete/$COMMAND_ID.json"
}

3.3.27. Node anlegen

URL: https://123.123.123.123/containers/add.json

Methode: POST

Response: JSON


JSON zum Erzeugen einer Node via REST API
{  
    "Container":{
        "parent_id":"$PARENT_CONTAINER_ID",
        "name":"API Node",
        "containertype_id":5
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$NODE_ID"
}

3.3.28. Node löschen

URL: https://123.123.123.123/containers/delete/$NODE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.29. Export

URL: https://123.123.123.123/exports/launchExport/1.json

Methode: GET / POST

Response: JSON

Bei diesem Aufruf muss folgender Header gesetzt werden damit der Aufruf erfolgreich ist.


HeaderValue

X-Requested-With

XMLHttpRequest

Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "export": {
    "exportRunning": false,
    "exportStarted": true
  }
}

3.3.30. User anlegen

URL: https://123.123.123.123/users/add.json

Methode: POST

Response: JSON


User anlegen
{
    "User":{
        "Container":[$CONTAINER_IDs],
        "usergroup_id":1,
        "status":1,
        "email":"admin@email.de",
        "firstname":"API Firstname",
        "lastname":"API Lastname",
        "company":"Company",
        "position":"Position",
        "phone":"phone",
        "linkedin_id":"linkedid",
        "new_password":"password123",
        "confirm_new_password":"password123",
        "showstatsinmenu":0
    },
    "ContainerUserMembership":{
    	"1":2,
    	"6":1
    }
}
Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$USER_ID"
}


3.3.31. User editieren

URL: https://123.123.123.123/users/edit/$USER_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


User editieren
{
    "User":{
		"id":$USER_ID,
        "Container":[$CONTAINER_IDs],
        "usergroup_id":1,
        "status":1,
        "email":"admin@email.de",
        "firstname":"API Firstname",
        "lastname":"API Lastname",
        "company":"Company",
        "position":"Position",
        "phone":"phone",
        "linkedin_id":"linkedid",
        "new_password":"password123",
        "confirm_new_password":"password123",
        "showstatsinmenu":0
    },
    "ContainerUserMembership":{
    	"1":2,
    	"6":1
    }
}


3.3.32. User löschen

URL: https://123.123.123.123/users/delete/$USER_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.33. Check Mk

3.3.33.1. Health Scan

URL: https://123.123.123.123/mk_module/scans/ajaxHealthList/$HOST_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Response bei erfolgreichem Aufruf
{
    "discoveryResult":{
        "result":{
            "fb8326e1edbd06b1bf6ea0332e089055":{
                "checktype":"kernel.util",
                "item":"None",
                "params":"{}",
                "description":"CPU utilization",
                "servicetemplate_id":"39"
            },
            "bbc503ab35300697c20c6287c3b1647d":{
                "checktype":"diskstat",
                "item":"SUMMARY",
                "params":"{}",
                "description":"Disk IO SUMMARY",
                "servicetemplate_id":"37"
            },
            "6a4d575da2db7edd6606f60b5cf752e7":{
                "checktype":"lnx_if",
                "item":"2",
                "params":"{'state': ['1'], 'errors': (0.01, 0.1), 'speed': 0}",
                "description":"Interface 2",
                "servicetemplate_id":"47"
            }
        },
        "missing_template":[]
    }
}


3.3.33.2. Process Scan

URL: https://123.123.123.123/mk_module/scans/ajaxProcessList/$HOST_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Response bei erfolgreichem Aufruf
{
    "MkProcesses":{
        "ps":{
            "a45da96d0bf6575970f2d27af22be28a":{
                "checktype":"ps",
                "item":"System",
                "description":"proc_System",
                "servicetemplate_id":"29"
            },
            "b7622e2072ff39e8eb1a810275a35936":{
            "checktype":"ps",
                "item":"smss.exe",
                "description":"proc_smss.exe",
                "servicetemplate_id":"29"
            }
        },
        "services":{
            "d8f15ee2b5b427725462f6f1205d7f61":{
                    "checktype":"services",
                    "item":"AeLookupSvc",
                    "description":"service_AeLookupSvc",
                    "servicetemplate_id":"30"
                },
            "d399903282f1cd2ec81520d1e906c28c":{
                "checktype":"services",
                "item":"Alerter",
                "description":"service_Alerter",
                "servicetemplate_id":"30"
            },
            "1204a5c2ac4e8891367b2b2c03f72bb8":{
                "checktype":"services",
                "item":"ALG",
                "description":"service_ALG",
                "servicetemplate_id":"30"
            }
        }
    }
}


3.3.33.3. Check MK Service anlegen

(Warnung) Um einen Check_MK Service anzulegen müssen zwei URL Aufrufe stattfinden. Zunächst muss die Service Api angesprochen werden:

URL: https://123.123.123.123/services/add.json

Methode: POST

Response: JSON


Service anlegen
{
    "Service" : {
        "name" : "$DESCRIPTION",
        "servicetemplate_id":$SERVICETEMPLATE_ID,
        "host_id":$HOST_ID,
        "own_contacts" : null,
        "own_contactgroups" : null,
        "service_type" : 8
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SERVICE_ID"
}

(Warnung) Nun wird das MK Modul aufgerufen

URL: https://123.123.123.123/mk_module/mkservicedata/add.json

Methode: POST

Response: JSON


VariableValue

service_idID des eben erzeugten Service

host_idDie ID des Hosts

is_process1 wenn checktype = service oder ps. Ansonsten 0

check_nameChecktype des Checks welcher angelegt werden soll.

check_itemItem des Checks welcher angelegt werden soll.

CheckMK Service anlegen
{
	"service_id" : $SERVICE_ID,
    "host_id":$HOST_ID,
    "is_process" : 1,
    "check_name" : "$CHECKTYPE",
    "check_item" : "$ITEM"
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$CHECK_MK_SERVICE_ID"
}


3.3.34. Maps

3.3.34.1. Maps anlegen

URL: https://123.123.123.123/map_module/maps/add.json

Methode: POST

Response: JSON


VariableRequiredBeschreibungTypBeispiel

container_id

(Warnung)IDs der Container in welchen die Map angelegt werden sollarray[ 1, 2, 3, ....]

name(Warnung)Name der Mapstring"Api Map Name"

title(Warnung)Titel der Mapstring"Api Map Titel"

refresh_interval
Intervall in der sich die Map im Ansichtsmodus neuladen soll in Millisekundeninteger90000

Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "container_id":[$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name",
        "title":"Api Map Title",
        "refresh_interval":90000
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}

3.3.34.2. Maps editieren

URL: https://123.123.123.123/map_module/maps/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id" : $MAP_ID,
        "container_id":[$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified",
        "refresh_interval":90000
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}


3.3.34.3. Maps löschen

URL: https://123.123.123.123/map_module/maps/delete/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


3.3.34.4. Map Background einfügen

URL: https://123.123.123.123/map_module/mapeditors/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id":$MAP_ID,
        "container_id" : [$CONTAINER_IDs],
		"background":$UUID.jpg,
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified"
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}

3.3.34.5. Variablen für alle Objekte auf einer Map


VariableBeschreibungTypBeispiel

$MAP_IDID der Mapinteger123

container_id

IDs der Container in welchen die Map angelegt werden sollarray

[1,2,3,....]



Name des Iconsets welches verwendet werden sollstringarrows_128px | globe_64px | ...

$TYPETyp des eingebunden Objektsstringhost | hostgroup | service | servicegroup | map

$OBJECT_IDID des eingebundenen Objektsinteger$HOST_ID | $HOSTGROUP_ID | etc

xKoordinate auf der x-Achseinteger123

yKoordinate auf der y-Achseinteger123

Gadget spezifisch



gadgetName des GadgetsstringTacho | TrafficLight | Cylinder | Text | RRDGraph

transparent_backgroundSoll der Hintergrund des Gadget transparent seininteger0 | 1 (default 0)

Mapline spezifisch



startXStartpunkt auf der X-Achseinteger123

endXEndpunkt auf der X-Achseinteger123

startYStartpunkt auf der Y-Achseinteger123

endYEndpunkt auf der X-Achseinteger123

Maptext spezifisch



textFreitextstringLorem ipsum dolor

Folgender BB-Code kann innerhalb des Textfeldes verwendet werden

[color='#356E35'][/color] (Hexadezimal Farbwert)
[text='small'][/text] (Möglichkeiten: xx-small | x-small | small | large | x-large | xx-large)
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[left][/left]
[center][/center]
[right][/right]
[justify][/justify]
[url='2' tab]Map link[/url] (url= Mapid, tab = link im neuen Tab öffnen)
[url='https://www.google.de' tab]link descriptition[/url] (url = url, tab = link im neuen Tab öffnen)


3.3.34.6. Map Items einfügen

URL: https://123.123.123.123/map_module/mapeditors/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id":$MAP_ID,
        "container_id" : [$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified"
    },
    "Mapitem":{
        "0":{
            "x":"10",
            "y":"456",
            "iconset":"$ICONSET",
            "type":"$TYPE",
            "object_id":"$OBJECT_ID",
            "map_id":$MAP_ID
        },
        "1":{
            "x":"230",
            "y":"170",
            "iconset":"$ICONSET",
            "type":"$TYPE",
            "object_id":"$OBJECT_ID",
            "map_id":$MAP_ID
        }
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}



3.3.34.7. Map Gadgets einfügen

URL: https://123.123.123.123/map_module/mapeditors/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id":$MAP_ID,
        "container_id" : [$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified"
    },
    "Mapgadget":{
    	"0":{
        	"x":"58",
        	"y":"133",
        	"elementUuid":"1bb3dd33-5a1b-4bb7-99ce-b64bd7b95ea7",
        	"gadget":"Tacho",
        	"type":"service",
        	"object_id":"43",
        	"transparent_background":"0",
        	"map_id":$MAP_ID
    	}
	}
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}



3.3.34.8. Map Icons einfügen

URL: https://123.123.123.123/map_module/mapeditors/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id":$MAP_ID,
        "container_id" : [$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified"
    },
    "Mapicon":{
    	"0":{
        	"x":"137",
	        "y":"51",
	        "icon":"Fallout_PIP-Boy.jpg"
	    }
	}
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}



3.3.34.9. Map Miscellaneous einfügen

URL: https://123.123.123.123/map_module/mapeditors/edit/$MAP_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Neue Map anlegen
{
    "Map":{
        "id":$MAP_ID,
        "container_id" : [$CONTAINER_IDs],
        "name":"Api Map Name Modified",
        "title":"Api Map Title Modified"
    },
    "Mapline":{
    	"0":{
        	"startX":"105",
	        "endX":"373",
	        "startY":"701",
	        "endY":"174",
	        "iconset":"std_line",
	        "type":"host",
	        "object_id":"16",
	        "map_id":$MAP_ID
	    }
	},
	"Maptext":{
	    "0":{
	        "text":"ssdfg[b]sd[\/b]fhsth sdfghwr[center]thwq[\/center]w [text='x-large']hwsrghwrth[\/text]",
	        "x":"444",
	        "y":"292",
	        "map_id":$MAP_ID
    	}
	}
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$MAP_ID"
}


3.3.35. Eventkorrelation

3.3.35.1. EVK anlegen

URL: https://123.123.123.123/eventcorrelation_module/eventcorrelations/add.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue EVK anlegen
{
    "Host":{
        "container_id":$CONTAINER_ID,
        "hosttemplate_id":$HOSTTEMPLATE_ID,
        "name":"API Eventkorrelation",
        "description":"API Eventkorrelation Description"
    }
}


3.3.35.2. EVK editieren

URL: https://123.123.123.123/eventcorrelation_module/eventcorrelations/add.json

Methode: POST

Response: HTML


Neue EVK anlegen
{
    "Host":{
        "id":$EVK_ID
		"container_id":$CONTAINER_ID,
        "hosttemplate_id":$EVC_HOSTTEMPLATE_ID,
        "name":"API Eventkorrelation",
        "description":"API Eventkorrelation Description"
    }
}

3.3.35.3. EVK Tree anlegen

URL: https://123.123.123.123/eventcorrelation_module/eventcorrelations/editCorrelation/$EVC_ID.json

Methode: POST

Response: JSON


Neue EVK anlegen
{
    "layer_1":{
        "ui-id-1":{
            "children":{
                "1":1,
                "2":2,
                "3":3,
                "4":4
            },
            "operator":"and",
            "vServiceName":"layer1_1",
            "vServiceTemplateId":49
        },
        "ui-id-2":{
            "children":{
                "1":5,
                "2":6,
                "3":7,
                "4":8
            },
            "operator":"and",
            "vServiceName":"Layer1_2",
            "vServiceTemplateId":"49"
        }
    },
    "layer_2":{
        "ui-id-3":{
            "operator":"and",
            "vServiceName":"layer2_1",
            "vServiceTemplateId":"49",
            "children":["ui-id-1","ui-id-2"]
        }
    }
}

3.3.36. Distribute Modul

3.3.36.1. Satellit anlegen

URL: https://123.123.123.123/distribute_module/satellites/add.json

Methode: POST

Response: JSON


Neuen Satellit anlegen
{  
    "Satellite":{  
        "name":"API Satellite",
        "address":"127.0.0.1",
        "timezone":"Europe/Berlin",
        "container_id":1
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SATELLITE_ID"
}

3.3.36.2. Satellit editieren

URL: https://123.123.123.123/distribute_module/satellites/edit/$SATELLITE_ID.json

Methode: POST

Response: JSON



Neuen Satellit anlegen
{  
    "Satellite":{
		"id":$SATELLITE_ID,  
        "name":"API Satellite modified",
        "address":"127.0.0.1",
        "timezone":"Europe/Berlin",
        "container_id":1
    }
}



Response bei erfolgreichem Aufruf
{
  "id": "$SATELLITE_ID"
}

3.3.36.3. Satellit löschen

URL: https://123.123.123.123/distribute_module/satellites/delete/$SATELLITE_ID.json

Methode: POST

Response: HTML




4. Fehlerbehebung

4.1. Dienste

4.1.1. Aufgaben

4.1.1.1. Nagios / Naemon

Monitoring Engine. Die Binary liegt unter: /opt/openitc/nagios.

Konfigdatei: /etc/openitcockpit/nagios.cfg

4.1.1.2. Statusengine

Brokermodule für Nagios/Naemon: /opt/statusengine/statusengine.o

Config: /opt/statusengine/cakephp/app/Config/Statusengine.php

4.1.1.3. OITC Cmd

Alias für die naemon.cmd, welche beispielsweise UUIDs in echte Hostnamen etc. übersetzen kann-

4.1.1.4. phpNSTA

Überträgt Daten von Master zum Satelliten und vice versa und übergibt diese im Fall von naemon als Monitoring engine an den Naemon queryhandler.

4.1.1.5. Gearman-Job-Server

Stellt queues für verschiedene Aufgaben zur Verfügung und verwaltet diese.

4.1.1.6. gearman_worker

Stellt die "worker" bereit, welche die queues vom Gearman-Job-Server abarbeiten.

4.1.1.7. Nginx

Webserver

4.1.1.8. sudo_server

Führt Kommandos mit root Rechten aus

4.1.1.9. NPCD

Verarbeitet Performancedaten in /opt/openitc/nagios/var/spool/perfdata und wandelt diese in *.rrd und *.xml Dateien und legt diese in /opt/openitc/nagios/share/perfdata ab

4.1.2. Abhängigkeiten

4.1.3. Logs

Nagios / Naemon Log: /opt/openitc/nagios/var/nagios.log

openITCOCKPIT: /usr/share/openitcockpit/app/tmp/logs/error.log

NPCD: /opt/openitc/nagios/var/npcd.log

Gearman Job Server: /var/log/gearman-job-server/gearman.log

OITC CMD: /var/log/oitc_cmd.log

PHP 7: /var/log/php7.0-fpm.log

PHP 5: /var/log/php5-fpm.log

Nginx: /var/log/nginx/access.log

/var/log/nginx/error.log (sudo_server Fehler, generelle Fehler von Nginx, Applikationsunabhänging)

Cake: /var/log/nginx/cake/error.log

MySQL: /var/log/mysql/error.log

phpNSTA: /var/log/phpNSTA.log

Supervisor: /var/log/supervisor/supervisord.log

Attachments:

image2017-3-20_14-59-28.png (image/png)
image2017-3-20_14-59-41.png (image/png)
image2017-3-16_12-56-47.png (image/png)
image2017-3-16_13-3-48.png (image/png)
image2017-3-20_11-37-35.png (image/png)
update.png (image/png)
newVersion.png (image/png)
tab.png (image/png)
new.png (image/png)
newTab.png (image/png)
updateTab.png (image/png)
rotate.png (image/png)
interval.png (image/png)
widget.png (image/png)
editTitle.png (image/png)
colorpickerWidget.png (image/png)
deleteWidget.png (image/png)
resizeWidget.png (image/png)
welcome.png (image/png)
parentoutages.png (image/png)
hostPiechart.png (image/png)
hostPiechart180.png (image/png)
hostPiechart180_detail.png (image/png)
servicePiechart.png (image/png)
servicePiechart180.png (image/png)
servicePiechart180_detail.png (image/png)
hostDowntimes.png (image/png)
serviceDowntimes.png (image/png)
hoststatusList.png (image/png)
servicestatusList.png (image/png)
trafficlightWidget.png (image/png)
tachoWidget_config.png (image/png)
tachoWidget.png (image/png)
noticeWidget_config.png (image/png)
noticeWidget.png (image/png)
mapWidget_config.png (image/png)
mapWidget#.png (image/png)
graphWidget_config.png (image/png)
graphWidget.png (image/png)
default.png (image/png)
statusmapHoststatus.png (image/png)
newHost.png (image/png)
filterHosts.png (image/png)
newServiceBack.png (image/png)
hostsHeader.png (image/png)
hostsTablecolumns.png (image/png)
newHostHeader.png (image/png)
dnsLookup.png (image/png)
newHostBack.png (image/png)
chainLink.png (image/png)
chainBroken.png (image/png)
hostMacro.png (image/png)
servicesHeader.png (image/png)
newServiceHeader.png (image/png)
browser.png (image/png)
browserPath.png (image/png)
browserNodes.png (image/png)
hosttemplateHeader.png (image/png)
servicetemplateGroupOptions.png (image/png)
allocate.png (image/png)
extendedOverview.png (image/png)
importFromLdap.png (image/png)
timeperiodAdd.png (image/png)
timeperiodDelete.png (image/png)
commandsHeader.png (image/png)
commandsMacros.png (image/png)
commandsArgument.png (image/png)
commandsShell.png (image/png)
nodesAdd.png (image/png)
graphgeneratorHeader.png (image/png)
downtimeHeader.png (image/png)
downtimeCategory.png (image/png)
downtimeAmount.png (image/png)
downtimeOptions.png (image/png)
downtimeApply.png (image/png)
downtimeCreate.png (image/png)
notificationsHeader.png (image/png)
notificationsType.png (image/png)
perfInfo.png (image/png)
macrosVisible.png (image/png)
macrosDelete.png (image/png)
instantreportSend.png (image/png)
proxyLock.png (image/png)
pmInstall.png (image/png)
pmNew.png (image/png)
usersNew.png (image/png)
userroleCollapse.png (image/png)
userroleExpand.png (image/png)
userroleALL.png (image/png)
userroleView.png (image/png)
userroleAdd.png (image/png)
userroleEdit.png (image/png)
userroleDelete.png (image/png)
processInfo.png (image/png)
statusStats.png (image/png)
serachField.png (image/png)
serachLupe.png (image/png)
searchHeader.png (image/png)
export.png (image/png)
exportSuccess.png (image/png)
evcAddvService#.png (image/png)
evcSave.png (image/png)
autoreportAdd.png (image/png)
autoreportSteps.png (image/png)
autoreportNext.png (image/png)
autoreportStep2.png (image/png)
idoitSynchro.png (image/png)
gearman-job-server.png (image/png)
statusengine + NPCP.png (image/png)